Details

Autor Kernberg, Paulina F.
Verlag Klett-Cotta
Auflage/ Erscheinungsjahr 1. Aufl. 2008; 22.09.2008
Format 23,5 × 16 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Hardcover
Seiten/ Spieldauer 200 Seiten
Gewicht 466
ISBN 9783608945010

Zu diesem Buch

Paulina Kernberg stellt in ihrem letzten Buch ein für die praktische Arbeit Erfolg versprechendes entwicklungspsychologisches Diagnostikverfahren vor: die Beobachtung des Verhaltens von Kindern und Jugendlichen vor einem Spiegel. Dabei gelangt sie mit verblüffend einfachen Mitteln zu leitenden Erkenntnissen über deren Selbst- und Objektpräsentation sowie über die Qualität ihrer Bindungen.

Inhalt

  • Einleitung: Der Spiegel in Sprache und Literatur 

Selbstentwicklung, Verhalten vor dem Spiegel und Bindung

  • Die Mutter als Spiegel 
  • Der Spiegel als Mutter: Spiegeleigenschaften, Kontingenz, Selbsterkennung im Spiegel; auftauchendes Selbstgewahrsein
  • Entwicklungsperspektive: Wahrnehmung des Selbst und der Anderen im Spiegelbild. 

Klinische Anwendungen: Der Spiegel als klinisches Instrument

  • Der Beitrag des Spiegels zur Diagnose und Behandlung kleiner Kinder. Klinische Beispiele für Trennungsangst, Geschlechtsidentität, narzisstische Störungen und tiefgreifende Entwicklungsstörungen. 

Beobachtung und Beurteilung des Spiegelverhaltens

  • Leitlinien für die Beurteilung des kindlichen Verhaltens vor dem Spiegel. 
  • Der Spiegel bei der Arbeit mit Schulkindern. Klinische Beispiele für Essstörungen, Trennungsangst und tiefgreifende.
  • Entwicklungsstörungen: Eine systematische Studie über die unterschiedlichen Verhaltensweisen normaler und sexuell missbrauchter Kinder
  •  Das Verhalten normaler und gestörter Jugendlicher vor dem Spiegel. Vorstellung des Spiegelinterviews von Kernberg und Buhl-Nielsen 
  • Die klinische Arbeit mit dem Spiegel in der Therapie von Jugendlichen

Pressestimmen

»Das Buch ist eine brillante Beschreibung der Einsatzmöglichkeiten des Spiegels als erzieherisches und therapeutisches Instrument in der Behandlung jüngerer Kinder und als bemerkenswert treffsicheres für die Differentialdiagnose bei Kindern und Adoleszenten. Schon in einem kurzen diagnostischen Gespräch kann der Einsatz eines Spiegels die wichtigsten Aspekte des Selbstbildes von Kindern und Jugendlichen liefern und gibt Auskunft über ihre Erwartungen des eigenen Selbst und das anderer sowie über ihren Realitätsbezug. Allen therapeutisch und erzieherisch Tätigen sei das Buch aufs wärmste empfohlen.«

Judith Wallerstein, University of California

Die Autorin

Paulina F. Kernberg, Dr. med., ist Professorin für Psychiatrie an der Cornell University New York, Direktorin des Kinder- und Jugendlichenprogramms am New York Presbyterian Hospital, Supervisorin und Psychoanalytikerin und Fakultätsmitglied des Psychoanalytischen Forschungs- und Ausbildungszentrum der Columbia University.
Sie war über 50 Jahre mit Otto F. Kernberg verheiratet und verstarb im Frühjahr 2006.

Kaufoption

32,00 €