Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Guten Morgen – willkommen auf SFB-Online

Am 24. Juli 1895 enthüllte sich Sigmund Freud die Deutung des Traumes von ‚Irmas Injektion‘ - Das Datum gilt als Gründungstag der Psychoanalyse

Der Autor untersucht in dieser Arbeit die Entwicklung der Psychoanalyse als einer neuen Wissenschaft und zeigt ihre Anknüpfungspunkte und Schnittstellen mit den zeitgenössischen naturwissenschaftlichen Forschungsfeldern (Bakteriologie, Infektionslehre, Immunologie, Chemie).

Es wird erkennbar, wie Freud, bei seinem Bestreben, mit seinen eigenen Arbeiten und Arbeitsansätzen in enger Verbindung mit der naturwissenschaftlichen Forschung und deren Methoden zu bleiben, gleichwohl schließlich ein vollkommen neues Wissenschaftsparadigma schafft, welches über das damalige wissenschaftliche Selbstverständnis hinausging. Nach Ansicht Reicheneders sei die ´Geburt` dieser neuen Erkenntnisweise, die gleichwohl den Rang einer Wissenschaft für sich in Anspruch nahm, in vollendeter Form enthalten in Freuds Traum von Irmas Injektion.

Novitätenschau Psychoanalyse und Kulturwissenschaften – NEU & AKTUELL

Trost im Bild ....

Der Künstler Michael Sowa, ge- und berühmt auch als Illustrator vieler schöner Bücher, zeigt in seiner für Jung und Alt gleichermaßen anschaulichen und leicht fasslichen Darstellung »LIEBER LESEN!« eine der momentan gewiss sinnvollsten Möglichkeiten auf, wie Frau, Mann oder Jugendlicher auch in aufregenden, ganz ungewohnten, ängstigenden Zeiten Atem schöpfen, sich beruhigen, zur Vernunft kommen kann: Glotze (r)aus; Tablets weggelegt und hinein in den bequemen Sessel, auf`s Chai­se­longue - gewappnet mit einem guten Buch.

LESEN befördert die Rekreation; es entspannt, bildet - und öffnet Horizonte - Es ist ein ganz hervorragendes Antidepressivum mit nur allerbesten Nebenwirkungen. - Michael Sowas augenfälliges Kunstwerk gibt es hier, auf SFB-Online, als Poster im Format DIN A1 zum günstigen Staffelpreis; ebenso natürlich die Bücher selbst. Greifen Sie gerne zu!

»David Bowie, was ist für Sie das vollkommene irdische Glück?« David Bowie: »Lesen«.

David Bowie liebte Bücher, die Literatur; er hat immer und überall gelesen, gerne über Bücher gesprochen und sie mitunter sogar rezensiert. Drei Jahre vor seinem Tod erstellte David Bowie eine Liste mit einhundert jener Bücher, deren Lektüre ihn seiner Ansicht nach am nachhaltigsten beeinflußt und geprägt haben; – eine Titelliste, die mit Blick auf die gelesenen Autorinnen, Autoren und deren Themen viel über diesen Ausnahmekünstler und seinen Lebensweg sagt.

Unter den einhundert Werken, die ihm am wichtigsten waren, sind manche, die zum klassischen europäischen Literaturkanon zählen, darüber hinaus finden sich auch zahlreiche entlegenere Titel, nur Eingeweihten bekannte Literaturen, ›Geheimtipps‹: sie alle haben ihn inspiriert und dazu beigetragen, David Bowie zu dem werden zu lassen, der er schließlich war: Ein in sich ruhender, energiegeladener, ein außergewöhnlicher Mensch.

SFB – die Vorzüge im Überblick

Der Online-Shop:

  • ca. 2.200.000 Titel – eine Suche für das Haupt- und die Spezialsortimente der SFB
  • Großzügig gestaltete, werbefreie und fachlich profunde Artikeldarstellung
  • Transparenter Bestellprozess in plausiblen Schritten
  • Automatische Porto- und Rabattberechnung für registrierte KundInnen
  • Sichere Zahlung per Paypal oder auf Rechnung
  • Wunsch- und Merkzettel – für angemeldete Kundinnen und Kunden
  • ›Blick ins Buch‹ (Buchvorschau) – in Vorbereitung

Ihr Kundenkonto:

  • Lieferung an angemeldete Kundinnen und Kunden bereits ab 35,00 € – deutschlandweit versandkostenfrei
  • Transparente Bestellhistorie
  • Persönliche Daten und Adressen bequem aktualisieren
  • Sicherheitszertifizierter Onlineshop – strenger Datenschutz

Stammkundenstatus (optional) – der Premiumzugang:

  • Lieferung deutschlandweit immer versandkostenfrei
  • Stammkundenbonus auf rabattfähige, nicht preisgebundene Artikel in Höhe von 5,5%

Tagungskalender:

  • Alle relevanten analytisch-psychotherapeutischen Kongresse und Weiterbildungstagungen im deutschsprachigen Raum in komfortabler Darstellung
  • Per Onlineformular eigene / oder noch nicht gelistete Fachtagungen melden – und alle KollegInnen zielgruppengenau erreichen

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb