Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Guten Morgen – willkommen auf SFB-Online

»Lepmans Buch wünsche ich in die Hände aller, die Kinder und ihre Bücher lieben.«  Sybil Gräfin Schönfeldt, in der Süddeutsche Zeitung

Die jüdische Journalistin Jella Lepman (1891–1970) kehrte 1945 aus der Emigration ins Land der Täter zurück, um den deutschen Kindern mit Büchern die Welt zu eröffnen. Dieses Buch ist die längst überfällige Wiederentdeckung ihrer Erinnerungen an den Aufbau der Internationalen Jugendbibliothek in München, spannend wie ein Abenteuerroman.

Als Jella Lepman als Beraterin für den Wiederaufbau in die amerikanische Zone nach Deutschland reist, erkennt sie sofort, dass insbesondere den Kindern geholfen werden muss: Nicht nur mit Essen und Kleidung, ebenso nach den traumatsierenden Kriegserlebnissen auch mit guter Nahrung für Geist und Phantasie. Was könnte dafür besser geeignet sein als Bücher? Unverzagt macht Lepman sich daran, eine große Ausstellung internationaler Kinder- und Jugendbücher in München zu organisieren und später ungeachtet der Einwürfe männlicher Bedenkenträger die Institution der Internationalen Jugendbibliothek zu begründen.

NEU & AKTUELL: Interessantes aus Psychoanalyse, Kultur und Literatur

»Als die Büffelherden verschwanden, fielen die Herzen meiner Leute zu Boden und sie konnten sie nicht mehr aufheben.
Danach ist nichts mehr geschehen.«

Diese verstörende Äußerung von Plenty Coups, letztem Haupthäuptling des Volkes der Crow [Ap-sa-ru-ke = ›Vogelmenschen‹], das vor gut einhundert Jahren von amerikanischen Siedlern an das Ende seiner traditionellen Lebensweise gebracht wurde, ist Ausgangspunkt für Jonathan Lears beindruckende philosophische Untersuchung. Ihm zufolge wirft die Geschichte der Crow elementare ethische Fragen auf, die uns alle angehen:

Wie sollen wir mit der Möglichkeit umgehen, daß, wie einst bei den indigenen Stämmen, einmal auch unsere eigene Kultur zusammenbrechen könnte? Ist es erforderlich und sinnvoll, sich einer solchen Möglichkeit gedanklich zu stellen? - Gestützt auf Anthropologie und seine historischen Forschungen über die nordamerikanischen Ureinwohner und vermittels Philosophie und psychoanalytischer Theorie untersucht Lear den Untergang der Crow und zieht seine Schlüsse daraus. - Unbedingt lesenswert!
 

»Eine unheimliche Vorwegnahme der aktuellen Ereignisse.«  The Guardian

Neuausgabe des 1935 erstmals erschienenen Romans des Literatur-Nobelpreisträgers Sinclair Lewis: dieser war über den Aufstieg der Nazis in Deutschland gut informiert. In den USA beobachtete er, wie Populisten nach der Weltwirtschaftskrise Anfang der 30er Jahre immer weiter an Einfluss gewannen. Einer ihrer Vertreter, Senator Huey Long, versuchte Präsident Roosevelt aus dem Amt zu drängen, bevor er 1935 einem Attentat zum Opfer fiel. Lewis diente er in seinem Roman als Vorlage für den Antihelden Buzz Windrip.

Buzz ist für seine Gegner ein „ungebildeter Lügner mit idiotischer Weltanschauung“, ein Populist, der die Präsidentschaftskandidatur anstrebt und vorgibt, sich für die kleinen Leute einzusetzen; er will „aus Amerika wieder ein stolzes Land machen“. - Die Wähler strömen ihm zu, und so zieht er tatsächlich ins Weiße Haus ein, wo er sich alsbald wie ein absolutistischer Herrscher aufführt, Grundrechte beschneidet, sich mit Mexiko anlegt und seine Kritiker verfolgen läßt. Einer davon ist der Zeitungsherausgeber Doremus Jessup, der sich nicht mundtot machen lassen will ...

Trost im Bild ....

Der Künstler Michael Sowa, ge- und berühmt auch als Illustrator vieler schöner Bücher, zeigt in seiner für Jung und Alt gleichermaßen anschaulichen und leicht fasslichen Darstellung »LIEBER LESEN!« eine der momentan gewiss sinnvollsten Möglichkeiten auf, wie Frau, Mann oder Jugendlicher auch in aufregenden, ganz ungewohnten, ängstigenden Zeiten Atem schöpfen, sich beruhigen, zur Vernunft kommen kann: Glotze (r)aus; Tablets weggelegt und hinein in den bequemen Sessel, auf`s Chai­se­longue - gewappnet mit einem guten Buch.

LESEN befördert die Rekreation; es entspannt, bildet - und öffnet Horizonte - Es ist ein ganz hervorragendes Antidepressivum mit nur allerbesten Nebenwirkungen. - Michael Sowas augenfälliges Kunstwerk gibt es hier, auf SFB-Online, als Poster im Format DIN A1 zum günstigen Staffelpreis; ebenso natürlich die Bücher selbst. Greifen Sie gerne zu!

SFB – die Vorzüge im Überblick

Der Online-Shop:

  • ca. 2.200.000 Titel – eine Suche für das Haupt- und die Spezialsortimente der SFB
  • Großzügig gestaltete, werbefreie und fachlich profunde Artikeldarstellung
  • Transparenter Bestellprozess in plausiblen Schritten
  • Automatische Porto- und Rabattberechnung für registrierte KundInnen
  • Sichere Zahlung per Paypal oder auf Rechnung
  • Wunsch- und Merkzettel – für angemeldete Kundinnen und Kunden
  • ›Blick ins Buch‹ (Buchvorschau) – in Vorbereitung

Ihr Kundenkonto:

  • Lieferung an angemeldete Kundinnen und Kunden bereits ab 35,00 € – deutschlandweit versandkostenfrei
  • Transparente Bestellhistorie
  • Persönliche Daten und Adressen bequem aktualisieren
  • Sicherheitszertifizierter Onlineshop – strenger Datenschutz

Stammkundenstatus (optional) – der Premiumzugang:

  • Lieferung deutschlandweit immer versandkostenfrei
  • Stammkundenbonus auf rabattfähige, nicht preisgebundene Artikel in Höhe von 5,5%

Tagungskalender:

  • Alle relevanten analytisch-psychotherapeutischen Kongresse und Weiterbildungstagungen im deutschsprachigen Raum in komfortabler Darstellung
  • Per Onlineformular eigene / oder noch nicht gelistete Fachtagungen melden – und alle KollegInnen zielgruppengenau erreichen

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb