Details

Autor Ferguson, Sarah
Verlag S. FISCHER
Auflage/ Erscheinungsjahr 1983
Format 19 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Broschiert
Seiten/ Spieldauer 184 Seiten
Reihe Persönliche Erfahrungen mit Krisen
SFB Artikelnummer (SFB_ID) 978-3-476-02086-4

Zu diesem Buch

»Du bist doch gestorben. Wir sprachen so oft von Deinem Sterben, und du warst entschlosen, nicht aufzugeben, noch nicht. Aber du bist doch gestorben. Vor fast vier Monaten, und ich kann es immer noch nicht glauben. Die meisten Menschen weigern sich, über Tod und Trauer zu sprechen. Ich will die ganze Zeit davon reden, weil du der Mensch bist, den ich am meisten geliebt habe, und du bist gestorben (...)«

So beginnt das Buch der Engländerin aus wohlhabendem Haus. Ihre Notizen und fiktiven Briefe an ihren Analytiker waren nie zur Veröffentlichung gedacht gewesen. Ferguson schrieb, um ihre Sehnsucht und ihre quälenden Erfahrungen zu bewältigen. Sie scheut sich nicht, wie in ihrer Analyse gelernt und erfahren, sich ihren tiefsten Empfindungen zu stellen. Dabei besitzt sie eine ungewöhnliche schriftstellerische Begabung; sie schreibt, wie die Sunday Times seinerzeit anmerkte, mit der zwingenden „Beredsamkeit eines Menschen, der seine transzendente Erfahrung hatte (...) - Das ist eines der nobelsten Zeugnisse darüber, was zwischen einem Patienten und einem Psychoanalytiker geschieht.“

Lieferbarkeitshinweis

Bei der SFB einige wohlerhaltene antiquarische Exemplare; beim Verlag vergriffen.

Kaufoption

9,80 €

mit Rabatt für Stammkunden