Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Neue Betrachtung der Wirklichkeit

Wahnsystem Realität

Details

Verlag EVA Europäische Verlagsanstalt
Auflage/ Erscheinungsjahr 1997
Einbandart/ Medium/ Ausstattung broschiert
Seiten/ Spieldauer 248 Seiten
Abbildungen mit Abb.
Reihe eva Wissenschaft
ISBN 3-434-52001-5

Kauf-Optionen

16,80 € statt 26,80 €


Merkliste

Mit Rabatt für Stammkunden

Zu diesem Buch

»Wie wirklich ist die Wirklichkeit? Ist die Welt gemacht oder erfunden?«, titelte DIE ZEIT anläßlich einer neu entfachten Auseinandersetzung über die Grenzen der Erkenntnis und die Fiktionen der Wahrnehmung. Darum geht es in diesem Buch: Wie konnte ›Realität‹ – der Schlüsselbegriff vernünftigen Handelns für die Aufklärung – vom Begriff zur Ideologie werden. Rationalität und Realität sind längst ununterscheidbar ineinander verschmolzen, Transzendenz, sei es als existentielle Erfahrung oder als Feld eines erweiterten Denkens, ist ausgeschlossen, andere Wirklichkeiten als die der ›Realität‹, d. h. des ›Dinghaften‹, lassen sich längst nicht mehr denken, allenfalls als Gegensatz oder Widerspruch.

Zur Lippes Neue Betrachtung der Wirklichkeit setzt mit der Behauptung ein, daß unsere kühnsten Zukunftserwartungen eigentlich nur älteste Vorstellungen unserer Kulturgeschichte in technische Realität verkehren, er zeigt, wie unser Konzept von Realität durch viele Phasen geschichtlicher Prägung in seine heutige Problematik gedrängt wurde: zunächst ein Mittel, die Welt zu begreifen, dann ein Instrument der Weltbeherrschung, in unserer Zeit zur Fiktion, zur Illusion geworden, die das Leben selbst ersetzt: virtuelle Realität. »Wir brauchen eine nüchterne Vernunft«, sagt Lippe, »mit der wir Wünsche als Wünsche und Zerstörungen als Erinnerung an Grenzen erkennen; mit der wir Angst in Furcht verwandeln und Furcht in angemessenes Verhalten. So mögen auch die Werkzeuge modernerEntgrenzung, wir sprechen hier von Künstlerischer Intelligenz und Bewußtseinserweiterung durch virtuelle Realität, in ein Wechselspiel des Menschen mit der Welt eingeordnet werden.«

Aus dem Inhalt

  • Prolog: Prothese als Realität
  • Realität als Richtung
  • Vom Sinn zum Ziel
  • Ursache und Wirkung
  • Die anderen Wirklichkeiten und ihre Rationalisierung
  • Das Zwischen
  • mechane- Mechanismus und Maschine
  • Ein Fahrplan für Engel
  • Kosmologische Utopie machine
  • Realität als das Feste
  • Atomismus
  • Substanz
  • Immaterialität
  • Realität als Aufteilung
  • Euklidischer Raum
  • Ineinander und Nebeneinander
  • Realität als Rekonstruktion
  • Sehwelten auf der Basis von Vivisektion
  • Epilog: Gedächtnis und Erinnerung

Pressestimmen

»Unter ein Motto von Nietzsche – ›Nicht nur die Vernunft von Jahrtausenden – auch ihr Wahnsinn bricht an uns.‹ – stellt Rudolf zur Lippe, Professor für Ästhetik an der Universität Oldenburg und Herausgeber der Zeitschrift Poiesis, seine Abhandlung über das ›Wahnsystem‹ Realität. Zur Lippe berichtet zunächst von einer begriffsgeschichtlichen Verwirrung: Für die Aufklärer sollte sich am ›Realen‹ gerade prüfen lassen, wieweit menschliche Absichten in einem vernünftigen Verhältnis zu dem, ›was ist‹, stehen. Mit dem Begriffspaar von real und intentional habe beispielsweise Hobbes dem Wahnsinn gesellschaftlicher Selbstzerstörung in Religions- und Bürgerkriegen ein Mass an Vernunft beibringen wollen. Inzwischen allerdings habe sich in den modernen Gesellschaften das Verhältnis von Realität und Intention umgekehrt; Realität sei kein ›kritischer‹ Begriff mehr, sondern vielmehr selbst zu einem Ideologem geworden. Eine Schicht von Wirklichkeit, die sich mit der Messung von Quantitäten erfassen lasse, gelte allein als ›real‹, während die entsprechende Methode als einzig ›rational‹ gelte. Diese unkritische Verschmelzung von Rationalität und Realität schliesse die Erfahrung von Transzendenz zum vornherein aus. - Nach einem Prolog, der vorschlägt, Realität versuchsweise als ›Prothese‹ zu denken, entwickelt zur Lippe einen Weg zu anderen, ›dazwischenliegenden‹ Realitäten; zu Höllenmaschinen etwa und zu Engelsbriefen.« (Neue Zürcher Zeitung NZZ)

Lieferbarkeitshinweis

Bei der SFB als ein verlagsfrischer Archivbestand zum Angebotspreis; beim Verlag vergriffen.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb