Bestelltelefon: 0800 588 78 30

► RAR!

Fifty Shrinks

Photokunstband

Details

Verlag Selbstverlag
Auflage/ Erscheinungsjahr NA 2017
Format Großfomat quer, 35,6 × 23,8 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung gebunden, mit Schutzumschlag
Seiten/ Spieldauer 120 Seiten
Abbildungen Mit zahlreichen meist ganzseitigen Farbfotos
Gewicht 1100
ISBN 9780615835525

Kauf-Optionen


Merkliste

Mit Rabatt für Stammkunden

Lieferbarkeit

► 12.17, vorbestellbar

Die binnen kürzester Zeit restlos vergriffenen Erstausgabe des ausnehmend beeindruckenden Foto- und Interviewbandes des New Yorker Psychiaters und Fotokünstlers Sebastian Zimmermann wurde jetzt neu aufgelegt. Um den Einzelbandpreis erträglich zu halten, bündeln wir Bestellungen zu einem Sammelauftrag, der in New York ausgelöst wird, sobald der SFB 15 Bestellungen vorliegen. Eine neue Lieferung kann für 12/2017 angenommen werden.

Zu diesem Foto- und Textband

Claudia Guderian hat mit ihren in 2004 bei Kohlhammer erschienenen Arbeiten Die Couch in der Psychoanalyse und Magie der Couch erstmals intensiv den forschenden und den fotografischen Blick auf und in das Allerheiligste therapeutischen Arbeitens – das Behandlungszimmer des Psychoanalytikers – gelenkt und mit ihrem theoretischen und fotografischen Beitrag zum Setting große Resonanz gefunden. Ihr seit langem vergriffener Fotoband ist begehrt und wird zu Höchstpreisen antiquarisch gehandelt.

Jetzt hat Sebastin Zimmermann diesen Faden aufgenommen und die Idee des Einblick-Nehmens entschieden erweitert: Nicht das Möbel an sich, nicht der leere Behandlungsraum stehen im Fokus – vielmehr der (Behandlungs-)Raum mit seinem darin arbeitenden, sich freuenden, alternden, vielleicht auch einsamen Bewohner, geraten hier tiefen-scharf in den Blick - und die Bilder erzählen zwischen ihren Pixeln ganze (Lebens-)Geschichten …

Ein dichtes, anrührendes Buch mit meisterlichen Aufnahmen.

Über den Autor, Fotografen und Herausgeber

Sebastian Zimmermann, Dr. med., gebürtiger Marburger, ging 1989 zum Studium der Medizin in die Vereinigten Staaten. Inzwischen ist er ein echter New Yorker, praktiziert in der Upper West Side als Psychiater und Psychoanalytiker und ist bestens vernetzt mit den Kollegen in seiner Stadt. Nebenher beschäftigt sich Sebastin Zimmermann intensiv mit Fotografie und studierte ergänzend am International Centre for Photography und bei Arlene Collins, einer international bekannten Dokumentarfotografin.

Zimmermanns außerordentliches Talent auch in diesem künslerischen Metier brachte ihm schon mehrere Auszeichnungen ein; seine Aufnahmen erschienen in der The New York Times, Paris Review, L’Oeil de la Photographie und anderen. – Aktuell ist sein Fotoband Fifty Shrinks Gesprächsthema nicht nur bei us-amerikanischen Psychotherapeuten; auch die New York Times berichtete ausführlich über diesen beeindruckenden Band, dessen Erstauflage innerhalb kurzer Zeit vergriffen war.

Stimmen zum Buch

"Here’s something you rarely see: New York psychotherapists in their offices in August. It took Sebastian Zimmermann, a psychiatrist on the Upper West Side, 13 years to produce FIFTY SHRINKS, a book of portraits depicting “therapists in their natural habitats.” Dr. Zimmermann, who began studying photography as an outlet to counterbalance all the trauma and drama he was taking in as a therapist, said he was struck by the diversity of spaces in which his colleagues worked. (...)"

THE NEW YORK TIMES

"It didn't take long before psychiatrist Sebastian Zimmerman noticed a paradox within his particular profession. Although he worked with a wide variety of people, in theory, so much of his day was spent in isolation, holed up in his own office away from the world. This strange realization came to be the motivation behind Zimmerman's interest in photography, a vehicle through which he could access the spaces outside of the therapist's room.And yet it is the office itself that became Zimmerman's muse."

THE HUFFINGTON POST ARTS & CULTURE

English

Fifty Shrinks is a compendium of photographs and essays of psychoanalysts and psychotherapists in the most sacred of spaces, the private offices where they see their patients. Sebastian Zimmermann, a practicing psychiatrist and award-winning photographer, includes a wide array of practitioners from a multitude of backgrounds, orientations and subspecialties. His intimate portraits introduce the leading luminaries in the field as well as newly minted professionals pointing the way for the next generation. Zimmermann captures how the creation of the therapeutic space mirrors the wide spectrum of philosophies, persuasions and techniques used by his peers. This unique book offers a glimpse into the private interiors of psychotherapists and the inner workings of those healers who inhabit them.

About the Author

Sebastian Zimmermann is a psychiatrist in private practice on Manhattan’s Upper West Side and an award-winning photographer. His photographs have been featured in the New York Times, the Paris Review, L’Oeil de la Photographie and 20minutos. Excerpts of this book have been serialized in the Psychiatric Times. Sebastian was the subject of a television documentary on New York photographers for public television in his native Germany. Sebastian studied at the International Center for Photography and privately with Arlene Collins.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb