Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Beschleunigung

Die Veränderung der Zeitstrukturen in der Moderne

Details

Verlag Suhrkamp
Auflage/ Erscheinungsjahr 10. Auflage 2010
Format 17,7 × 11 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Paperback
Seiten/ Spieldauer 537 Seiten
Gewicht 325
Reihe stw, Band 1760
ISBN 9783518293607

Kauf-Optionen

22,00 €


Merkliste

Zu diesem Buch

Der Autor, Professor für Soziologie in Jena, unternimmt es in seinem Buch, die sich potenzierende Dynamisierung gesellschaftlicher Verhältnisse, wie sie in der aktuellen politischen, ökonomischen und digitalen Beschleunigungswelle etwa unter dem Stichwort ›Globalisierung‹ firmiert, zu erfassen und sie in ihren kulturellen und strukturellen Ursachen ebenso wie in ihren Auswirkungen auf die individuelle und kollektive Lebensführung zu analysieren.

Rosa entwickelt dabei die These, daß die zunächst befreiende und befähigende Wirkung der modernen sozialen Beschleunigung, die mit den technischen Geschwindigkeitssteigerungen des Transports, der Kommunikation oder der Produktion zusammenhängt, in der Spätmoderne in ihr Gegenteil umzuschlagen droht. Individuell wie kollektiv verändert sich die Erfahrung von Zeit und Geschichte: An die Stelle einer gerichteten Vorwärtsbewegung tritt die Wahrnehmung einer gleichsam bewegungslosen und in sich erstarrten Steigerungsspirale.

Rosas Buch »Beschleunigung. Die Veränderung der Zeitstrukturen in der Moderne« wurde mit dem Thüringer Forschungspreis 2006 im Bereich Grundlagenforschung ausgezeichnet.

Über den Autor

Hartmut Rosa, geboren 1965, ist Professor für Allgemeine und Theoretische Soziologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena sowie Direktor des Max-Weber-Kollegs in Erfurt.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Passendes

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Einkauf fortsetzen zum Warenkorb