Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Als meine Therapeutin schwieg

Roman

Details

Verlag MILENA
Auflage/ Erscheinungsjahr 19.09.2019
Format 20 × 13 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Hardcover
Seiten/ Spieldauer 160 Seiten
ISBN 9783903184411

Kauf-Optionen

23,00 €


Merkliste

In ihrem Debütroman beschäftigt sich die österreichische Schriftstellerin Lisa Mundt mit den Schattenseiten der Psychotherapie. Sie zeigt in ihrem Roman, wie rasant die Grenze zwischen professioneller therapeutischer Arbeit und der eigenen persönlichen Befindlichkeit verwischt, wenn die Therapeutin /der Therapeut selbst in ungelöste Konflikte verstrickt und frei von Ahnung und Kompetenzen hinsichtlich der Bearbeitung von Übertragungs- /Gegenübertragungskonflikten ist.

Die Psychotherapeutin T. K. ist eine gewissenhafte Frau. Sie besucht regelmäßig Weiterbildungen und Fachtagungen zu aktuellen Themen in der Psychotherapie, und sie protokolliert nächtelang die Gespräche mit ihren Klientinnen und Klienten und sinniert darüber .....

Zu diesem Buch

Wenn Böcke partout Gärtner zu werden wünschen: Eine Psychotherapeutin und drei ihrer Patienten. Alle vier verbindet eines: Sie benötigen grundlegende Hilfe und Unterstützung. Ein fiktiv-literarischer Blick in Behandlungsräume, in denen ohne tiefengeschärftes Wissen praktiziert - oder anders gesagt: semiprofessionell agiert wird ...

Adriana ist Borderline-Patientin, ist herausfordernd, aggressiv und neigt zur Selbstverletzung. Simon leidet an Depressionen, er sollte seinen Job kündigen, kann sich aber nicht dazu durchringen. Der achtjährige Adil spricht seit dem Tod seiner Mutter nicht mehr, was seinen Vater sehr zermürbt. Sie alle sind in Behandlung bei der Psychotherapeutin K.

Aber auch die Psychotherapeutin selbst hat etwas erlebt, das sie aus der Bahn zu werfen droht, und sie verliert infolgedessen mehr und mehr Souveränität und peu a peu auch die Kontrolle über ihr Leben. Während sie sich von ihrer Partnerin Martha zurückzieht, sucht sie in ihrer Klientin Adriana eine ebenso unpassende wie instabile Verbündete. Als ihr Klient Simon einen Selbstmordversuch unternimmt, fühlt sich K. dafür verantwortlich. Die notwendige Konsequenz scheint offensichtlich zu sein: die eigene Praxis schließen und sich Hilfe suchen. Wo aber findet diejenige Hilfe, die den Glauben an den Erfolg des Helfens verloren hat?

Lisa Mundts Debütroman zeigt mit sprachlicher Präzision und psychologischer Tiefgründigkeit, was es bedeutet, anderen meinen helfen zu müssen, wenn man sich selbst kaum zu helfen weiß. Meisterlich pointiert führt die Autorin durch die inneren Landschaften und Beziehungen der Figuren und erschafft damit ein atmosphärisches Kammerspiel, das in den Bann zieht. - Ein Roman über das Geben und Nehmen im psychotherapeutischen Prozess, über die Verletzlichkeit der Menschen, über Stolz und Scham und über die Möglichkeit der Hoffnung in der scheinbaren Unmöglichkeit eines Gesprächs.

Stimmen zu diesem Roman

"Diese Therapeutin schweigt nicht. Durch eine Grenzverletzung erlebt sie ähnliche traumatische Folgen wie die Menschen, die zu ihr kommen und Hilfe suchen. Sie ist sich selbst fremd geworden. Sie bricht ein Tabu, indem sie einer Klientin von ihrer Vergewaltigung erzählt. Sie weint vor ihr. Es schüttelt ihren ganzen Körper vor Lachen als diese meint, sie hätte dem Täter die Eier abreißen sollen. Diese Therapeutin berührt. Ganz buchstäblich auch ihre Klient_innen, wenn das Leiden unerträglich zu werden droht. Sie streichelt und massiert Hände, um von der überwältigenden Wucht eines Traumas wieder ins Hier und Jetzt zurückzuholen. (...)"

Rezension auf: frauenberatenfrauen.at/rezensionen

Die Autorin

Lisa Mundt, Jahrgang 1990 in Wien. Studium der Sprachkunst an der Universität für angewandte Kunst Wien und Studium der Gender Studies an der Universität Wien. 2018 Abschluss des psychotherapeutischen Propädeutikums beim Österreichischen Arbeitskreis für Gruppentherapie und Gruppendynamik (ÖAGG). 2014 Ausgezeichnet beim DramatikerInnen-Wettbewerb des Kosmos Theater Wien. Diverse Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb