Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Veränderung im psychoanalytischen Prozess - Entwicklung und Grenzen

DPV-Herbsttagung 2017

22.11.2017–25.11.2017

Bad Homburg (Deutschland)

Aus der Einladung zu dieser Tagung

(... ) Ob sich unsere Patienten weiter entwickeln oder ob eine Behandlung stagniert oder sogar mit einem Misserfolg endet, hängt wesentlich davon ab, ob wir schwierige Situationen, in die wir geraten, verstehen, und so kollusive Verstrickungen wieder auflösen zu können. Dabei ist es oft entscheidend, wie wir damit umgehen, wenn uns ein Enactment, eine Regelverletzung oder ein regelrechter Fehler i. e. S. unterläuft. Gelingt es uns, projektive Identifizierungen und Enactments zu erkennen und zu deuten wird weitere Entwicklung möglich. Auch hier kann die kinderanalytische Behandlung unseren Blick erweitern und den Umgang mit Handlungsdialogen erleichtern.

Schließlich ist der Austausch mit den Nachbarwissenschaften dringend notwendig und der Entwicklung unserer eigenen Wissenschaft förderlich. Die diesjährige Verleihung des Sigmund-Freud-Kulturpreises von DPV und DPG an den Philosophen Bernhard Waldenfels unterstreicht die Bedeutung des interdisziplinären Dialogs, ein Thema, das die Soziologin Vera King im öffentlichen Vortrag und Michael Lacher in seinem Hauptvortrag aufnehmen werden.

Wir laden Sie ganz herzlich zur diesjährigen Herbsttagung der DPV in Bad Homburg ein und freuen uns, gemeinsam mit Ihnen über diese Themen nachzudenken und zu diskutieren.


Maria Johne
Vorsitzende der DPV

Claudia Frank
Leiterin des zAA

Veranstalter

Deutsche Psychoanalytische Vereinigung

Website zur Veranstaltung

https://www.dpv-psa.de/termine/dpv-fruehjahrs-und-herbsttagung/herbsttagung-2017/

Downloads

Programm (pdf, 2137 Kb)

Bilder

Programmcover - Titelbild: Lea Sophie Allert, Stuttgart 2017
Galerie mit 1 Bildern

Veranstaltungsort

Direkt bei Google-Maps suchen

Empfehlungen zu dieser Veranstaltung

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb