Bestelltelefon: 0800 588 78 30

60 Jahre Sigmund-Freud-Institut

Psychoanalyse und Gesellschaft im 21. Jahrhundert. VERANSTALTUNG wurde wg Corona-Epidemie abgesagt:

26.06.2020–27.06.2020

Frankfurt am Main (Deutschland)

Zu dieser Jubiläumstagung

Thema dieser Tagung sind grundlegende psychische und kulturelle Herausforderungen, wie sie mit gegenwärtigen Veränderungen der Gesellschaft verbunden sind und aus psychoanalytischer Sicht beleuchtet werden.

  • Wie ist das Verhältnis von individueller und kultureller Normalität oder Pathologie fassbar?
  • Wie können neue Erkenntnisse im Verständnis psychischer Prozesse für die Analyse gesellschaftlicher Wandlungen, Konflikte oder Krisenphänomene fruchtbar gemacht werden?
  • Und wie wirken sich diese ihrerseits auf das individuelle psychische Geschehen aus?

Dabei geht es übergreifend auch um Bedeutungen und Selbstverständnis zeitgenössischer Psychoanalyse in Therapie, Wissenschaften und Gesellschaft.

Mit Beiträgen von

Jose Brunner (Tel Aviv), Steffen Krüger (Oslo), Joachim Küchenhoff (Basel), Howard Levine (Brookline), Ilka Quindeau (Berlin) sowie Vera King (Frankfurt), Patrick Meurs (Frankfurt, Kassel, Leuven), Heinz Weiß (Stuttgart, Frankfurt) u. a.

Veranstaltungsort

Sigmund-Freud-Institut Frankfurt/Main und Goethe-Universität Frankfurt.

Anmeldung

tagung@sfi.eu

Veranstalter

Sigmund-Freud-Institut, SFI

Website zur Veranstaltung

http://www.sigmund-freud-institut.de/

Bilder

Sigmund-Freud-Institut, SFI
Galerie mit 2 Bildern

Veranstaltungsort

Direkt bei Google-Maps suchen

Empfehlungen zu dieser Veranstaltung

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb