Details

Herausgeber Wirth, Hans-Jürgen; Chakkarath, Pradeep (Hg.)
Verlag Psychosozial-Verlag
Auflage/ Erscheinungsjahr 4 Ausgabe im Jahr
Format 16,5 cm × 24,0 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Paperback
Seiten/ Spieldauer je Ausgabe ca. 140 Seiten
ISSN 0171-3434

Zum Konzept dieser Zeitschrift

Die Zeitschrift stellt sich seit ihrer Gründung im Jahr 1978 unverändert die Aufgabe, die Wechselbeziehungen zwischen psychischer und sozialer Realität aufzuzeigen und diese zu dieskutieren. Die vielschichtigen Veränderungen der unterschiedlichsten Lebenszusammenhänge haben deutlich gemacht, dass das ursprüngliche Anliegen der Zeitschrift ständig an Bedeutung gewinnt. Unsere sich selbst gefährdende, immer komplexer werdende Zivilisation bedarf in allen ihren Teilbereichen zunehmend psychosozialer Fragestellungen und Analysen zur bewussten und humaneren Gestaltung der Lebensverhältnisse.

Auswahl der erschienenen und großteils noch lieferbaren Ausgaben

  • Ausgabe 168: Minimalismus - Die ersehnte »Leichtigkeit des Seins«
  • Ausgabe 167: Psychosoziale Arbeit mit Geflüchteten
  • Ausgabe 166: Psyche und Gesellschaft in Zeiten der Pandemie
  • Ausgabe 165: Psyche im Kontext von Kolonialismus und Postkolonialismus
  • Ausgabe 164: Gewalt - Praktiken, Funktionen, kommunikative Werte, Motivationen
  • Ausgabe 163: Bildung und Erziehung optimieren? Reflexionen und Einsichten der Psychoanalytischen Pädagogik
  • Ausgabe 162: Kritische Lebenskunst
  • Ausgabe 161: Noch einmal: Trauma - warum es uns nicht loslässt
  • Ausgabe 160: Bilderflut
  • Ausgabe 159: Verschwörungsdenken
  • Ausgabe 158: Diskurse der Achtsamkeit
  • Ausgabe 157: Scham und Beschämung (vergriffen)
  • Ausgabe 156: Rechtspopulismus. Psychoanalytische, tiefenhermeneutische und sozialwissenschaftliche Zugänge
  • Ausgabe 155: Beziehung und Beziehungsgestaltung in der Psychoanalyse (vergriffen)
  • Ausgabe 154: Nachträglichkeit und Neubeginn
  • Ausgabe 153: Prokrastination
  • Ausgabe 152: Das sich vermessende Selbst - Self-Tracking und Lifelogging zwischen Spielerei und Subjektivierungsform
  • Ausgabe 151: Doing Responsibility - Möglichkeiten familiärer Ordnungen
  • Ausgabe 150: Flucht - Repräsentation, Reflexion, Widerstand
  • Ausgabe 149: Flucht und Migration - Krise der Humanität
  • Ausgabe 148: Vegan und kerosinfrei - Das ökologische Selbst
  • Ausgabe 147: Die Vielfalt des Alter(n)s
  • Ausgabe 146: Indigenität - Eine Herausforderung für die Sozialwissenschaften
  • Ausgabe 145: Indigene und indianistische Diskurse und Praktiken in Bolivien
  • Ausgabe 144: Masken des Bösen
  • Ausgabe 143: Postwachstumsgesellschaft - Subjektivität - Demokratie
  • Ausgabe 142: Umkämpfte Psyche - Zur Rekontextualisierung psychischen Leids
  • Ausgabe 141: Perfektionierung und Destruktivität
  • Ausgabe 140: Geschlecht und Psychotherapie
  • Ausgabe 139: Psychoanalyse - Geschichte - Politik
  • Ausgabe 138: Politische Traumatisierung
  • Ausgabe 137: Metaphernanalyse
  • Ausgabe 136: Vielfalt, Identität, Erzählung. Geschichtsbewusstsein und Geschichtskultur in der Wanderungsgesellschaft
  • Ausgabe 135: Intersexualitäten (vergriffen)
  • Ausgabe 134: Die pränatale Dimension in der psychosomatischen Medizin
  • Ausgabe 133: Gleichheit und Differenz - Das Fremde und das Eigene
  • Ausgabe 132: Homo plasticus - Psychosoziale Aspekte schönheitschirurgischen Enhancements
  • Ausgabe 131: Symbolbegriff und Symboltheorie in Psychoanalyse und Gruppenanalyse
  • Ausgabe 130: Musik und Psychoanalyse hören voneinander. Was die Psychoanalyse von der Musik zu lernen hat
  • Ausgabe 129: Triebökonomie und Krise des Kapitalismus
  • Ausgabe 128: Von Freud zu Lorenzer. Psychoanalyse im Spannungsfeld von Sozial- und Neurowissenschaft
  • Ausgabe 127: Zum Tod von Horst-Eberhard Richter/Transkulturalität
  • Ausgabe 126: Kinder brauchen Männer
  • Ausgabe 125: Lesen, fühlen, verstehen - Zur Methodik psychoanalytischer Literaturdeutung
  • Ausgabe 124: Unheimliche Wiedergänger? Zur Politischen Psychologie des NS-Erbes in der 68er-Generation
  • Ausgabe 123: Kollektive Traumatisierung und kollektive Erinnerung
  • Ausgabe 122: Die neuen Medien als Lebensräume
  • Ausgabe 121: Stalking zwischen Psychoanalyse und Strafrecht
  • Ausgabe 120: Kulturanalyse
  • Ausgabe 119: Das Gehirn in der Gruppe - Die Gruppe im Gehirn: Zum Verhältnis von Neurowissenschaften und Gruppenanalyse (vergriffen)
  • Ausgabe 118: Biografie und Politik. Krisen, Brüche, Kontinuitäten
  • Ausgabe 117: 20 Jahre Mauerfall (vergriffen)
  • Ausgabe 116: Gerechtigkeit - Psychoanalytische Perspektiven eines strittigen Begriffs
  • Ausgabe 115: Die Gruppe als Übergangsraum. Gruppenprozesse unter Kindern und Jugendlichen
  • Ausgabe 114: Ist »Die Unfähigkeit zu trauern« noch aktuell? Eine interdisziplinäre Diskussion
  • Ausgabe 113: Seelische Krankheit und Verbrechen. Psychoanalytische Erkundungen in einem Grenzland
  • Ausgabe 112: Intimmodifikationen (vergriffen)
  • Ausgabe 111: Die Vergangenheit in der Gegenwart. Gedächtnisforschung und Psychotherapeutische Praxis
  • Ausgabe 110: Neue moderne Leiden. Krankheit und Gesellschaft
  • Ausgabe 109: Arbeitswelt und Gesundheit
  • Ausgabe 108: Beziehung – Entwicklung – Nachhaltigkeit: Denkansätze aus Psychoanalyse und Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • Ausgabe 107: Die gruppenanalytische Perspektive (vergriffen)
  • Ausgabe 106: Das Körper-Selbst und seine Regulierungsstörungen
  • Ausgabe 105: Psychoanalytische Identität in Deutschland
  • Ausgabe 104: Neues in Sachen Überwachen und Strafen
  • Ausgabe 103: Gruppenanalyse im Dialog. Ein gruppenpsychotherapeutisches Forschungsprojekt
  • Ausgabe 102: Flüchtlingskinder und ihre Familien in Beratung und Therapie
  • Ausgabe 101: Klinische Sozialarbeit – die Kunst psychosozialen Helfens (vergriffen)
  • Ausgabe 100: Folter und Humanität
  • Ausgabe 99: Die Intimisierung der Öffentlichkeit. Zur Psychologie und Politik eines Strukturwandels
  • Ausgabe 98: Sinnlichkeit, Kultur und Krankheit (vergriffen)
  • Ausgabe 97: Das Selbst und der Andere. Die relationale Psychoanalyse in der Diskussion
  • Ausgabe 96: Musik als Ausdruck unbewusster Phantasien
  • Ausgabe 95: Demographischer und sozialer Wandel
  • Ausgabe 94: Körperkunst und Körpermodifikationen
  • Ausgabe 93: Migration und Psyche. Aufbrüche und Erschütterungen (vergriffen)
  • Ausgabe 92: Kindheit im II. Weltkrieg und ihre Folgen (vergriffen)
  • Ausgabe 91: Über Lebensgeschichten. Trauma und Erzählung
  • Ausgabe 90: Psychoanalyse im Lebenslauf
  • Ausgabe 89: Schöne neue Cyberwelt? Zum Strukturwandel von Subjektivität in der digitalen Gesellschaft
  • Ausgabe 88: Soziales Handeln in der Konkurrenzgesellschaft
  • Ausgabe 87: Leben im Kibbutz
  • Ausgabe 86: Psychoanalyse interdisziplinär
  • Ausgabe 85: Von der Neurose zur Soziose
  • Ausgabe 84: Zeitgemäßes über Krieg und Tod
  • Ausgabe 83: Deutsch-Israelische Begegnungen
  • Ausgabe 82: Schau- und Zeigelust
  • Ausgabe 81: Psychoanalyse jenseits der Couch
  • Ausgabe 80: Deutsche - 10 Jahre nach der Wende
  • Ausgabe 79: Gewalt an Schulen. Analyse und Prävention (vergriffen)
  • Ausgabe 78: Psychoanalyse in der Tradition Alexander Mitscherlichs
  • Ausgabe 77: Liebe und Sexualität bei geistiger Behinderung (vergriffen)
  • Ausgabe 76: Psychoanalyse und Familie
  • Ausgabe 75: Politische Psychologie
  • Ausgabe 74: Psychoanalyse und Körper
  • Ausgabe 73: Die Wiederentdeckung Otto Ranks für die Psychoanalyse
  • Ausgabe 72: Psychoanalyse im Dialog
  • Ausgabe 71: Moderne Schwangerschaft zwischen Machbarkeit, Zwang und Auslese
  • Ausgabe 70: Supervision in der psychiatrischen Klinik
  • Ausgabe 69: Tourismus und Gesundheit
  • Ausgabe 68: Generation, Unbewußtes und politische Kultur
  • Ausgabe 67: Geschichte ist ein Teil von uns
  • Ausgabe 66: Männliche Identität und Altern
  • Ausgabe 65: Strafvollzug: Bessern oder Verwahren? Standortbestimmung nach 20 Jahren Strafvollzugsgesetz
  • Ausgabe 64: Adoleszenz und Rechtsextremismus
  • Ausgabe 63: Migration und Gesundheit
  • Ausgabe 62: Der Psychotherapeut im Spannungsfeld von Praxis, Forschung und sozialer Verantwortung
  • Ausgabe 61: Mediale Inszenierungen rechter Gewalt
  • Ausgabe 60: Weibliche Identität und Altern
  • Ausgabe 58: Übergang zur Elternschaft
  • Ausgabe 57: Verlust der Familie
  • Ausgabe 56: Neue Werte für böse Kinder?
  • Ausgabe 55: Frauen zwischen Autonomie und Gebundenheit
  • Ausgabe 54: Sexueller Mißbrauch
  • Ausgabe 53: Pioniere der psychoanalytischen Pädagogik. Bruno Bettelheim, Rudolf Ekstein, Ernst Federn und Siegfried Bernfeld (vergriffen)
  • Ausgabe 52: Arbeit und Gesundheit (vergriffen)
  • Ausgabe 51: Opfer und Täter nach dem »Dritten Reich«. Biographische Verläufe über drei Generationen (vergriffen)
  • Ausgabe 49/50: Die soziale Verantwortung der Psychoanalyse. Zur Emeritierung von Horst-Eberhard Richter
  • Ausgabe 48: AIDS
  • Ausgabe 47: Psychoanalyse als politische Psychologie
  • Ausgabe 46: Säuglinge und ihre Eltern (vergriffen)
  • Ausgabe 45: Abschied von der DDR (vergriffen)
  • Ausgabe 44: Kinder und Medien
  • Ausgabe 43: Arbeit und Identität (vergriffen)
  • Ausgabe 42: Gesundheit als gesellschaftlicher Zwang? (vergriffen)
  • Ausgabe 41: Supervision in Institutionen (vergriffen)
  • Ausgabe 40: Feindbilder (vergriffen)
  • Ausgabe 39: Psychose und Extremtraumatisierung II
  • Ausgabe 38: Familientherapie an den Grenzen (vergriffen)
  • Ausgabe 37: Psychose und Extremtraumatisierung (vergriffen)
  • Ausgabe 36: Die Vergangenheit ist gegenwärtig. Zur Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus
  • Ausgabe 35: Psychoökologie
  • Ausgabe 34: Altern
  • Ausgabe 33: Zukunft der Arbeit
  • Ausgabe 32: Psychoanalytische Sozialarbeit mit psychotischen Kindern und Jugendlichen (vergriffen)
  • Ausgabe 31: Helden
  • Ausgabe 30: Künstliche Befruchtung. Psychosomatische und ethische Aspekte
  • Ausgabe 29: Nach Tschernobyl - regiert wieder das Vergessen?
  • Ausgabe 28: Erinnern hilft Vorbeugen
  • Ausgabe 27: Jugend ohne Arbeit (vergriffen)
  • Ausgabe 26: Friedenspädagogik
  • Ausgabe 24/25: Psychoanalytische Familien- und Sozialtherapie
  • Ausgabe 23: Der Spiegel des Fremden
  • Ausgabe 22: Ich - 1984. Persönliches, Psychologisches und Politisches zum Orwell-Jahr
  • Ausgabe 21: Weibliche Fruchtbarkeit
  • Ausgabe 20: Präventive Intervention im Betrieb
  • Ausgabe 19: Bürgerlicher Ungehorsam
  • Ausgabe 18: Technologie und Kultur (vergriffen)
  • Ausgabe 17: Jugendprotest. Berichte und Analysen
  • Ausgabe 16: In deutscher Fremde. Zur Lage unserer Gastarbeiter
  • Ausgabe 15: Einmischung in Politik: Psychologisches zu Krieg und Frieden
  • Ausgabe 2/82: Wohnen und seelische Gesundheit
  • Ausgabe 1/82: Streß - Probleme und Forschungsergebnisse
  • Ausgabe 4/81: Psychotechnik in der Medizin (vergriffen)
  • Ausgabe 3/81: Familienmedizin (vergriffen)
  • Ausgabe 2/81: Behinderte Kinder, Eltern, Institutionen - Beispiel: Frühförderung (vergriffen)
  • Ausgabe 1/81: Neue Praxismodelle im Gesundheitswesen
  • Ausgabe 4/80: Entwicklungshilfe - was entwickelt sich?
  • Ausgabe 3/80: Kinder im Recht
  • Ausgabe 2/80: Psychosoziale Arbeitsgemeinschaften
  • Ausgabe 1/80: Selbsterfahrung, Wohlbefinden, Sozialität in Pädagogik und Therapie
  • Ausgabe 2/79: Fachliche Hilfe - Laienhilfe - Selbsthilfe: Professionalisierung gegen Deprofessionalisierung
  • Ausgabe 1/79: Arbeit und Arbeitslosigkeit (vergriffen)
  • Ausgabe 2/78: Keine Verständigung zwischen Ärzten und Psychotherapeuten: Wer soll sich ändern?
  • Ausgabe 1/78: (vergriffen)

Bezugsbedingungen

Die Zeitschrift erscheint mit vier Ausgaben jährlich. - Neben der Einzelheftbestellung bieten wir auch die Möglichkeit des Abonnements. Das Abo kostet jährlich 59,90 € (D) zzgl. 6 € Versandkosten (im Ausland 13,80 €). Studierende erhalten bei Nachweis 25% Rabatt. Das Abonnement ist jeweils bis acht Wochen vor Ende des Bezugszeitraumes kündbar. - Studenten-/Kandidatenabos gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises.

Kaufoptionen