Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Neuausgabe


Gondek, Hans D.; Widmer, Peter (Hg.)

Zusammenfassende Wiedergabe der Seminare IV–VI von Jacques Lacan

Studienausgabe

Details

Verlag Turia + Kant
Auflage/ Erscheinungsjahr Nachdruck 02.2019
Format 20 × 12 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Englisch Broschur
Seiten/ Spieldauer 198 Seiten
Gewicht 256
ISBN 9783851329421

Kauf-Optionen

19,00 €


Merkliste

Zu diesem Buch

Über drei Jahre hinweg hat J.-B. Pontalis Zusammenfassungen der Seminare Lacans von 1956/57, 1957/58, 1958/59 erarbeitet.

Gerade weil sie Seminare betreffen, von denen mittlerweile zwei in der offiziellen Edition durch Jacques-Alain Miller erschienen sind (Seminar IV über »Die Objektbeziehung« und Seminar V über »Die Bildungen des Unbewußten«), beide in deutscher Übersetzung bei Turia + Kant, sind diese Aufzeichnungen von einigem Wert: Sie geben einen profunden und dennoch gut verständlichen Überblick über eine Phase im Werk Lacans, die sicherlich mit zu den fruchtbarsten gehört.

So ist darin die Interpretation des Kleinen Hans enthalten, eine Rekonstruktion von Freuds Buch über den Witz mit den linguistischen Mitteln, die Lacan sich damals erarbeitet hatte, und eine Theorie des Begehrens als der eigentlichen Dimension, innerhalb derer die psychoanalytische Arbeit stattfinde.

Über den Autor

J.-B. Pontalis, geb. 1924, Philosoph und Psychoanalytiker, ehemaliger Präsident der Association psychanalytique de France, gibt im Verlag Gallimard die »Nouvelle revue de psychanalyse«und mehrere Buchreihen zur Psychoanalyse heraus. Sein »Vokabular der Psychoanalyse« (mit J. Laplanche) ist das Standardlexikon der Psychoanalyse.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb