Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Wozu lesen?

Hörbuch. O-Tonaufnahe des legendären Gespräches zwischen Elke Heidenreich und Marcel Reich-Ranicki

Details

Verlag Kein & Aber
Auflage/ Erscheinungsjahr 22.02.2007
Format 14,4 × 12,6 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Audio CD
Seiten/ Spieldauer 1 Std. 22 Min.
Gewicht 90
ISBN 9783036915098

Kauf-Optionen

14,90 €


Merkliste

Zu diesem Tondokument

Was lesen, wie lesen, wozu lesen? Unzählige Male wurde dieses Frage-und-Antwort-Spiel schon inszeniert und aufgeführt; langweilig ist das nie, vorausgesetzt die richtigen Akteure betreten die Bühne. Unerreicht seit langem: Marcel Reich-Ranicki und Elke Heidenreich. Diese beiden Kritiker miteinander über Literatur reden und streiten zu hören, ist aus vielerlei Gründen ein Genuss, denn nicht nur lehrreich und mit viel Witz und Selbstironie wird der Zuhörer in die unendlichen Weiten der Literatur entführt, mitunter sind die Dialoge so großartig, dass sie so mancher Autor insgeheim darum beneiden mag.

Die Diskutanten

Elke Heidenreich, 1943 geboren, war langjährige freie Mitarbeiterin bei Hörfunk und Fernsehen, Moderatorin verschiedener Talkshows, verfasste zahlreiche Fernsehspiele und -serien. 17 Jahre lang schrieb sie für die Brigitte ihre Kolumne Also. Inzwischen ist sie gefragte Literaturkritikerin und erfolgreiche Buchautorin. Bei Kein & Aber sind mehrere CDs von und mit Elke Heidenreich erschienen. Zuletzt Wozu lesen? mit Marcel Reich-Ranicki und Die schönsten Jahre. Außerdem erzählt sie in Homestories (2012) die verborgenen Geschichten zu den außergewöhnlichen Tieren aus Packpapier von Daniel Müller.

Marcel Reich-Ranicki, geboren 1920, war von 1960 bis 1973 ständiger Literaturkritiker der Zeit und leitete von 1973 bis 1988 den Literaturteil der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Von 1988 bis 2001 leitete er das Literarische Quartett des ZDF. Er erhielt zahlreiche akademische und literarische Preise und Auszeichnungen. Zu seinen Veröffentlichungen gehören u.a. seine Autobiographie Mein Leben (1999) und Über Amerikaner (2004). Marcel Reich-Ranicki starb 2013 in Frankfurt am Main.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb