Bestelltelefon: 0800 588 78 30

07/2017; vorbestellbar

Was macht einen guten Psychoanalytiker aus?

Grundelemente professioneller Psychotherapie

Details

Verlag Klett-Cotta
Auflage/ Erscheinungsjahr 3. Aufl. 07.2017
Format 21,7 × 14,3 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Hardcover
Seiten/ Spieldauer 304 Seiten
Gewicht 498
ISBN 9783608962192

Kauf-Optionen

35,00 €


Merkliste

Lieferbarkeit

07/2017; vorbestellbar

Warum gelingt eine Therapie, warum scheitert eine Sitzung?

Zu diesem Buch

Psychoanalytiker werden, Psychoanalytiker sein und Psychoanalytiker bleiben ist ein lebenslanger Lern-, Erfahrungs- und Reifungsprozess, welcher auf der Basis einer umfassenden Lehranalyse, eines soliden Theorie- und Literaturstudiums und der über die Jahre gewonnenen eigenen therapeutischen Erfahrung sich vollzieht.

Es ist die sich aus diesen drei konstitutiven Elementen allmählich entwickelnde ganz persönlichen ´Handschrift`, die den guten Analytiker mit Haltung auszeichnet, der auf der Basis einer soliden Ausbildung und den gewonnenen Erfahrungen aus der eigenen psychotherapeutischen Praxis allmählich seinen eigenen professionellen Stil entwickelt: Ganz ähnlich einem Musikschüler, der anfangs noch recht krampfhaft, ungeübt und unter ständigem Blick auf die Noten sich am Meister abarbeitet, durch Üben, Interesse und tieferes Eindringen in die Besonderheiten des jeweiligen Komponisten allmählich Fingerfertigkeit erlangt, virtuos wird und im Stand der Reife den Meister schließlich in ganz eigener Weise zu interpretieren versteht.

Ralf Zwiebel zeigt detailliert, welche Haltungen und Funktionen auf Seiten des Analytikers für diesen ständigen Umwandlungsprozess erforderlich sind. Diese werden aus den Kontexten der Achtsamkeit, der Wunsch- und Traumdynamik, des Beziehungsgefühls und der Deutungen untersucht.

Zwiebels These lautet, daß die Trias von Präsenz, Gegenübertragung und Einsicht als die zentralen qualitativen Elemente psychoanalytischen und letztlich auch psychotherapeutischen Handelns aufzufassen und somit unverzichtbar für eine professionelle Praxis sind. Ralf Zwiebel diskutiert, ob diese aus der psychoanalytischen Arbeit gewonnenen Erkenntnisse für eine professionelle Psychotherapie generalisiert werden können und diskutiert Hypothesen für „Zehn Grundelemente professioneller Psychotherapie“.

Stimmen zum Buch

»Psychoanalyse ist ein Beruf, den man nicht erlernen kann: Alle müssen ihn für sich neu erfinden. Wer eine psychoanalytische Ausbildung durchläuft, sieht sich mit solchen Aussagen konfrontiert. Umso ambitionierter erscheint das Thema dieses Buchs: Wie entwickle ich die eigene Stimme als TherapeutIn und als PsychoanalytikerIn? ... Dem Autor gelingt es ausgezeichnet, diese komplexe und schwierig fassbare Thematik in einer allgemein verständlichen Sprache zu erhellen. LeserInnen partizipieren an der profunden Erfahrung eines Lehranalytikers und werden gleichzeitig inspiriert, aus den eigenen Quellen zu schöpfen. Dieses Werk ist eine wahr Perle!«

Helena Glatt, punktum, September 2013

Über den Autor

Ralf Zwiebel, Prof. Dr. med., Psychoanalytiker und Lehranalytiker am Alexander-Mitscherlich-Institut Kassel (DPV, IPV), war geschäftsführender Direktor des Instituts für Psychoanalyse und Professor für Psychoanalytische Psychologie an der Universität Kassel. Er ist jetzt in eigener psychoanalytischer Praxis tätig.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb