Bestelltelefon: 0800 588 78 30

›Was ich noch zu sagen hätte ... Ich hab' so vieles zu erzählen‹

Mein Leben als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut. - Filmaufzeichnung auf 2 DVD

Details

Verlag Auditorium-Netzwerk
Auflage/ Erscheinungsjahr 2020
Einbandart/ Medium/ Ausstattung 2 DVD in Box
Seiten/ Spieldauer Zusammen 381 Min.
SFB Artikelnummer (SFB_ID) SFB-009256_Media

Kauf-Optionen

2 DVD

59,00 €


Merkliste

Filmaufzeichnung einer Veranstaltung, die vom 17. - 19. September 2020 in Mundelsheim stattfand

Zu diesem Filmdokument auf DVD

Hans Hopf, der als Kind nach Kriegsende 1945 selbst die Folgen von Flucht und Vertreibung hautnah erlebt und danach erfahren hat, wie schwer es sein kann, an einem neuen Ort nicht nur physisch Aufnahme zu finden, skizziert im hier aufgezeichneten Gespräch Parallelen, Ähnlichkeiten und Unterschiede zur aktuellen Flüchtlingssituation. Es wären seines Erachtens manche Schwierigkeiten in der ´Flüchtlingskrise` 2015/16 vorherseh- und damit auch vermeidbar oder besser zu handhaben gewesen, wenn die nach 1945 kollektiv gemachten Erfahrungen mit Millionen von ´Fremden` und Zufluchtsuchenden im eigenen Land als Erinnerung allgemein präsent gewesen wären.

Hans Hopf verharrt in diesen hier dokumentierten Gesprächen dabei nicht im Vergangenen; insbesondere richtet sich der Blick auf die Gegenwart und auf aktuelle Themen und Schwerpunkte in der kinderpsychotherapeutischen Arbeit: So lernt der Zuseher mit Hans Hopf das Flüchtlingsmädchen Amal und deren Fragen und Probleme kennen, erfährt Interessantes aus der  ´Werkstatt`eines überaus erfahrenen Psychotherapeuten, etwa über den Umgang mit posttraumatischen Belastungsstörungen, über die faszinierende Arbeit mit Kindern und ihren Träumen, über das Zusammenwirken von Angst und Aggression, über Ursachen und Behandlung von ADHS und über zahlreichee weitere Themen aus der kinder- und jugendlichen-psychotherapeutischen Praxis. Beeindruckend auch, wie Hans Hopf im Gespräch mit dem Verleger Bernd Ulrich seine eigene frühen Traumatisierungen anspricht und reflektiert.

Folgende (weiteren) Themenfelder werden in dem hier dokumentierten Gespräch und dem abschließenden Interview mit Hans Hopfs Kollegin Christiane Lutz angesprochen und erörtert:

  • Flüchtlingskinder - gestern und heute;
  • Ihre Traumata und mögliche Behandlungen;
  • Der Kindertraum in Diagnostik und Psychotherapie;
  • Ein Traum ist der Schatten von etwas Wirklichem;
  • Angst und Aggression;
  • Zwei zentrale Affekte und ihr Zusammenwirken;
  • Jungen und ADHS;
  • Wie man wird, wer man ist - Bernd Ulrichs Lebensweg von einem Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten betrachtet - ein Gespräch;
  • Interview mit Christiane Lutz.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Einkauf fortsetzen zum Warenkorb