Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Von Freud in den Freudianern

Essays

Details

Verlag edition diskord
Auflage/ Erscheinungsjahr 1991
Format 21,0 × 15,0 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Hardcover
Seiten/ Spieldauer 221 Seiten
SFB Artikelnummer (SFB_ID) 3-89295-552-2

Kauf-Optionen

19,80 € statt 24,80 €


Merkliste

Mit Rabatt für Stammkunden

Zu diesem Buch

Die Kernthese der in dem Band enthaltenen Essays des renommierten Psychoanalytikers läßt sich etwa so formulieren: Freud hat als Gründer einer auf Multiplikatoren und mithin auf einzelne Persönlichkeiten stark angewiesenen Wissenschaft eine Reihe ihn besonders kennzeichnender Eigenheiten und Vorlieben quasi als persönliches Vermächtnis hinterlegt. Junker meint, die in Freuds Nachfolge stehenden psychoanalytischen Gesellschaften müßten nun das ihnen auferlegte Erbe unbewußt agieren, solange es ihnen als unumstößliches Tabu gesetzt beibt und damit einer Reflexion entzogen ist.

Wie diesem Dilemma zu entrinnen ist, ohne den Ur-Vater dabei töten oder verniedlichen zu müssen, ist Gegenstand der Essays.

Inhalt

  • Vorbemerkung

ERSTER TEIL: Von der Fortzeugung des Unbewußten

  • I Die Biographen werden sich irren
  • II Es gibt kein reales Vorbild für den Analytiker
  • III Die Übertragung zeugt Übertragung: Kollegen und Institutionen
  • IV Wie man Freud zitiert

ZWEITER TEIL: Freud wird erdacht und erschrieben: Vom Wunschbild der Tochter zum publizistischen Erfolg Ernest Jones

  • V Das können Sie vielleicht nicht einmal denken
  • VI Ich behalte alles für mich
  • VII Zeitzeugen aus dem Totenreich: die archivierten Wörter

DRITTER TEIL: Skizzen zu einem anderen Freud

  • VIII Vom Rauch der Zigarren und dem goetheschen Furz
  • IX Die Selbstanalyse und die Suche nach einer abschließenden Theorie
  • X Gehässigkeiten 1936
  • XI Vom Zauber der Wörter
  • XII Ärgern und Kränken: Über chronisches Mißbefinden
  • XIII Das Beste ... - der unerlöste Freud

VIERTER TEIL: Aktualia der Psychoanalyse

  • XIV Das Konzert der Wissenschaften oder: Pseudopodien in Kugelform
  • XV Fall und Fälschung: Vom Wahn des Protokolls

FÜNFTER TEIL: Ausblick

  • XVI Vom Ur-Freud zum internationalen Freud?
  • XVII Die Stimme des Intellekts ist leise

Abkürzungen / Literatur

Lieferbarkeitshinweis

Bei der SFB als verlagsfrischer und folienverschweißter Archivbestand zum Angebotspreis; beim Verlag vergriffen.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Einkauf fortsetzen zum Warenkorb