Bestelltelefon: 0800 588 78 30

SFB-Bestseller

Unzertrennlich

Über den Tod und das Leben. - [OT: ´ It`s a Matter of Death and Life`] Übersetzt und mit einem Kommentar von Regina Kammerer

Details

Verlag btb
Auflage/ Erscheinungsjahr 10.05.2021
Format 22,1 × 14,6 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Hardcover
Seiten/ Spieldauer 320 Seiten
Abbildungen Mit Fotos von Reid Yalom
Gewicht 542
ISBN 9783442759217

Kauf-Optionen

22,00 €


Merkliste

Zu diesem Buch

Irvin D. Yalom, einer der angesehensten Psychotherapeuten Amerikas, wird am 13. Juni 2021 neunzig Jahre alt. Er gilt als bekanntester Vertreter der existentiellen Psychotherapie; seine Lehrbücher und insbesondere seine Romane und Erzählungen sind in viele Sprache übersetzt und finden weltweit großen Anklang. Wohl niemand sonst mit psychoanalytischem Hintergrung erreicht aktuell ähnlich viele interessierte Leserinnen und Leser wie Irvin Yalom .

Irvins Frau Marilyn Yalom, eine renommierte Kulturwissenschaftlerin und Autorin, verstarb im letzten Herbst nach 65jähriger Ehe. Als klar war, dass ihre Krankheit zum Tode führen würde, begannen beide ein Buch zu schreiben - das am Ende Irvin D. Yalom alleine fertigstellen musste. Es ist die Geschichte einer ungewöhnlichen Liebe, welche über Jahrzehnte hinweg auch eine herausragenden intellektuelle Arbeitsbeziehung begründete. Ein großes Alterswerk, das seine LeserInnen gefangen nimmt.

Inhalt

Vorwort

  • 1 Die lebenswichtige Box
  • 2 Krank werden
  • 3 Bewusstsein der Vergänglichkeit
  • 4 Warum ziehen wir nicht ins Betreute Wohnen?
  • 5 Ruhestand: Der exakte Moment der Entscheidung
  • 6 Rückschläge und erneute Hoffnungen
  • 7 In die Sonne schauen, wieder einmal
  • 8 Um wessen Tod geht es?
  • 9 Das Ende vor Augen
  • 10 Ich ziehe ärztliche Beihilfe zum Suizid in Betracht
  • 11 Ein angespannter Countdown bis Donnerstag
  • 12 Eine komplette Überraschung
  • 13 Jetzt weißt du es also
  • 14 Todesurteil
  • 15 Abschied von der Chemotherapie – und der Hoffnung
  • 16 Von der Palliativbetreuung zur Sterbebegleitung
  • 17 Hospizbetreuung

Die Autoren

IRVIN D. YALOM wurde 1931 als Sohn russischer Einwanderer in Washington, D.C. geboren. Er gilt als einer der einflussreichsten Psychoanalytiker in den USA und als einer der bedeutendsten lebenden Vertreter der existentiellen Psychotherapie. Er ist vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Sigmund-Freud-Preis für Psychotherapie und dem Oskar Pfister Award. Seine Fachbücher gelten als Klassiker. Seine Romane sind internationale Bestseller – sie zeigen, dass die Psychoanalyse Stoff für die schönsten und aufregendsten Geschichten bietet, wenn man sie nur zu erzählen weiß.

MARILYN YALOM (1932-2019), renommierte und vielfach ausgezeichnete amerikanische Kulturhistorikerin, zählt zu den Pionierinnen im Bereich der Gender Studies und war Mitbegründerin des Center for Research on Women (CROW) an der Stanford University. Daneben galt ihre besondere Liebe der französischen Kultur, mit der sie sich intensiv beschäftigte. 1992 wurde sie mit dem Ordre des Palmes Académiques für ihre Beiträge zur französischen Kultur ausgezeichnet. Yalom hat neben ihrer akademischen Tätigkeit eine Vielzahl erfolgreicher Sachbücher veröffentlicht. Irvin D. Yalom und Marilyn Yalom waren 65 Jahre miteinander verheiratet.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Einkauf fortsetzen zum Warenkorb