Bestelltelefon: 0800 588 78 30

RAR!

Übergänge

Spiel und Realität in der Psychoanalyse Donald W. Winnicotts

Details

Verlag Athenäum Verlag
Auflage/ Erscheinungsjahr 1987
Format 15,0 × 22,0 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Broschiert
Seiten/ Spieldauer 162 Seiten
ISBN 3-610-00743-5

Kauf-Optionen

32,00 €


Merkliste

Mit Rabatt für Stammkunden

Zu diesem Buch

»Vielleicht will Winnicott mit dem Theorem: im Spielen nehmen Religion, Kunst, Kultur ihren Ausgang, nichts anderes sagen als: Die therapeutische Praxis tritt – metaphorisch gesagt – in ein geheimes Zentrum der Kultur, das vorher, sozusagen unbesetzt, umkreist war von allen möglichen Kulturbildungen. Damit mag es zusammenhängen, daß Winnicotts Schriften eine ähnliche Faszination ausüben wie die fernöstlichen Lehren. Für Winnicott gibt es ein deratiges ›geheimes‹ Zentrum des Selbst und damit Heilung, psychische Gesundheit. Der Analytiker erhält noch einmal eine zentrale Rolle: nicht, weil er das Heil bringt, sondern weil er die Realität an jenen Ort zurückführen kann, wo sie noch immer ›flüssig‹ genug ist, um sich neu zu formieren. Er kann den Patienten darauf hinweisen: Da ist ein bisher nicht gesehener und nicht wahrgenommener Spielraum.«

Caroline Neubaur in ihrem Vorwort

Lieferbarkeitshinweis /Erhaltngszustand

Bei der SFB ist der gesuchte Titel als ein verlagsfrisches Archivexemplar mit allenfalls minimalen Lagerspuren verfügbar; beim Verlag vergriffen.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Einkauf fortsetzen zum Warenkorb