Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Wollnik, Sabine; Ziob, Brigitte (Hg.)

Trauma im Film

Psychoanalytische Erkundungen

Details

Verlag Psychosozial-Verlag
Auflage/ Erscheinungsjahr 10.2010
Format 21 × 14,8 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Paperback
Seiten/ Spieldauer 258 Seiten
Gewicht 380 g
SFB Artikelnummer (SFB_ID) 9783898068628

Kauf-Optionen

26,90 €


Merkliste

Zu dieser Ausgabe

Gute Filme ermöglichen einen genauen Blick auf Zeitströmungen, aktuelle Ängste, auf die Struktur von Beziehungen, auf Veränderungen der Lebensbedingungen und Lebensgewohnheiten. Seit einigen Jahren setzen sich Filmemacher immer häufiger mit Extremerfahrungen und immer wiederkehrenden seelischen Verletzungen auseinander. Zugleich befasst sich die Psychoanalyse intensiv mit der Erforschung psychischer Traumata. Damit scheinen beide das Interesse des Publikums zu treffen, das ebenfalls an der Bewältigung von Extremerfahrungen interessiert ist. Das Medium Film gibt dem Zuschauer Gelegenheit, traumatisierendes Geschehen zu verarbeiten und daraus zu lernen.

Anhand von Filmen wie »Brokeback Mountain«, »Catch Me If You Can«, »Das Leben ist schön«, »21 Gramm« u.a. erkunden Psychoanalytiker in ihren Beiträgen die Darstellung von Traumatisierungen in Filmen und die Funktion solcher Filme für den Einzelnen und die Gesellschaft.

Mit Beiträgen von Thomas Auchter, Isolde Böhme, Rupert Martin, Ingrid Prassel, Angelika Voigt-Kempe, Sabine Wollnik und Brigitte Ziob.

Aus dem Inhalt

I.1 Beziehungstraumata: Verlust

  • Sabine Wollnik: The Science of Sleep
  • Thomas Auchter: Wie im Himmel
  • Rupert Martin: Auf der anderen Seite
  • Ingrid Prassel: Catch me if you can
  • Angelika Voigt-Kempe: Das Mädchen, das die Seiten umblättert
  • Angelika Voigt-Kempe: Wolke 9

I.2 Beziehungstraumata: Sexuelle und aggressive Übergriffe

  • Angelika Voigt-Kempe: Adams Äpfel
  • Brigitte Ziob: Brokeback Mountain
  • Brigitte Ziob: Lemming

II Angriff auf die körperliche Integrität

  • Sabine Wollnik: 21 Gramm
  • Sabine Wollnik: Amores Perros
  • Isolde Böhme: Schmetterling und Taucherglocke

III Traumatisierung durch politische/kriegerische Gewalt

  • Ingrid Prassel: Lost Children
  • Rupert Martin: Esmas Geheimnis – Grbavica, Zerstörung und Neubeginn im Film
  • Thomas Auchter: Paradise Now
  • Brigitte Ziob: Hiroshima mon amour
  • Thomas Auchter: La vita è bella
  • Sabine Wollnik: Geheime Staatsaffären

IV Kumulative Traumatisierung

  • Brigitte Ziob: Nichts als Gespenster
  • Angelika Voigt-Kempe: Man muss mich nicht lieben
  • Autorinnen und Autoren

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Einkauf fortsetzen zum Warenkorb