Bestelltelefon: 0800 588 78 30


Ermann, Michael (Hg.)

Traum und Märchen

Handlungsorientierte Psychotherapie

Details

Verlag Kohlhammer
Auflage/ Erscheinungsjahr 08.04.2015
Format 21 × 13,5 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Paperback
Seiten/ Spieldauer 142 Seiten
Abbildungen 15 Abb., 2 Tab.
Gewicht 251
Reihe Lindauer Beiträge zur Psychotherapie und Psychosomatik
ISBN 9783170230644

Kauf-Optionen

24,99 €


Merkliste

Zu diesem Buch

Die Beschäftigung mit Träumen hat der Psychotherapie eine lange Geschichte. Dieses Buch zeigt detailliert auf, wie im therapeutischen Setting nicht nur über Träume gesprochen werden kann, sondern wie ein neuer Zugang durch szenisches Handeln entstehen kann. Die Traumbotschaft entschlüsselt sich im nachspielenden Handeln bzw. im Weiterspielen des Traumes.

Das Märchen kann einen wichtigen Schlüssel zum Verständnis innerer Rollen, unbewusster Konflikte und anstehender Lebensaufgaben darstellen. Besonders der Einsatz im gruppentherapeutischen Setting bietet hier eine Fülle an Möglichkeiten, wie sich Patienten handlungsorientiert und spielerisch dem eigenen und gemeinsamen Unbewussten nähern können. Der Autor beschreibt ausführlich konkrete Vorgehensweisen und erläutert an zahlreichen Fallbeispielen die Umsetzung für die eigene Praxis.

Inhalt

1. Vorlesung
Szene und Handlung in der Einzel- und Gruppentherapie

  • Psychodrama verbindet Szene und Handlung
  • Therapie in der Gruppe, mit der Gruppe und eine Therapie der Gruppe
  • Handlung in der Einzeltherapie.

2. Vorlesung
Der Traum

  • Woher kommen die Träume?
  • Modelle des Traums: Psychodynamisches Verständnis / Die Traumdeutung als Dechiffrierung / C. G. Jungs Traummodell / Der Traum auf Objekt- und Subjektstufe.

3. Vorlesung
Erleben des Traumes

  • Erste Schritte der handlungsorientierten Traumdeutung / Der kollegiale Dialog
  • Der nachgespielte Traum in der handlungsorientierten Psychotherapie / Traum im Psychodrama / Der Traum in der Gruppe auf Subjekt- und Objektstufe / Traumaufstellung
  • Der Traum im psychodramatischen Einzelsetting
  • Der Traum im Playback-Theater
  • Der weitergeführte Traum / Umgang mit Traumfragmenten
  • Varianten der psychodramatischen Traumarbeit
  • Der Tagtraum
  • Die Gruppenimagination

4. Vorlesung
Das Märchen

  • Der Einsatz des Märchens in der Psychotherapie
  • Einsatz von Märchenfiguren und kurzen Märchenszenen im Psychodrama:  Begegnung in Märchenrollen / »Du bist wie ...«: Die Märchenzuschreibung / Mit Märchenfiguren im Einzelsetting / Märchenspiel im psychodramatischen Gruppensetting
  • Variationen des Märchenspieles: Märchen verändern / Märchen im Spiegel / Märchenhandlungen / eiterführen / Die Antirolle im Märchen / Märchenspiel im Einzelsetting und Monodrama / Bewältigungsmärchen / Gruppenmärchen / Szene, Handlung und Bild
  • Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Bildnachweis / Literatur / Stichwortverzeichnis / Personenverzeichnis.

Über den Autor

Christian Stadler ist Diplompsychologe und arbeitet als Psychotherapeut und Supervisor. Er ist Mitherausgeber der Zeitschrift für Psychodrama und Soziometrie.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Einkauf fortsetzen zum Warenkorb