Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Strukturelle Gewalt in der psychoanalytischen Ausbildung

Eine empirische Studie zu Hierarchie, Macht und Abhängigkeit. - Mit einem Vorwort von Ulrich Streeck

Details

Verlag Psychosozial-Verlag
Auflage/ Erscheinungsjahr 04.2006
Format 21 × 14,8 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Paperback
Seiten/ Spieldauer 195 Seiten
Abbildungen 6 s/w-Abb.
Gewicht 300
Reihe Forschung psychosozial
ISBN 9783898064187

Kauf-Optionen

22,90 €


Merkliste

»(...) psychoanalytische Ausbildungsinstitutionen können sich kaum etwas Besseres wünschen als solche kritischen Anregungen wie die, die die Autorinnen vorschlagen.«

Ulrich Streeck in seinem Vorwort

Zu diesem Buch

In dieser Arbeit untersuchen Silke Wiegand-Grefe und Michaela Schumacher die Geschichte der Institutionalisierung des psychoanalytischen Ausbildungssystems.

Es ist interessant, dass sich seit Bestehen der Ausbildung an den hierarchischen Macht- und Ausbildungsstrukturen trotz wiederholter Kritik und Reformvorschlägen namhafter Psychoanalytiker wie Anna Freud, Michael Balint, Horst-Eberhard Richter, Otto Kernberg und Hemut Thomä bislang wenig verändert hat.

Mittels einer Studie, die in einem empirischen und einem quantitativen Teil erforscht, wie die Kandidaten die Ausbildung erleben, und die prüft, ob sich die in der Literatur beschriebenen Prozesse empirisch belegen lassen, gehen die Autorinnen diesem Problem auf den Grund. Den Hintergrund der Studie über die Problematik der Ausbildung bildet die Geschichte der Institutionalisierung des Ausbildungssystems, Besonderheiten der Ausbildung als Organisation sowie der psychoanalytischen Identität und Berufsausübung, auch im Zusammenhang mit narzisstischen Phänomenen. Die Abschlussthesen können als Ansätze eines Plädoyers für eine grundsätzliche Organisationsreform der Ausbildung gelten.

Über die Autorinnen

Silke Wiegand-Grefe, Dr. rer. nat., Dipl.-Psych., ist Psychoanalytikerin, Paar- u. Familientherapeutin, Supervisorin, Lehrtherapeutin und Dozentin an der Akademie für Psychotherapie Erfurt sowie Dozentin am Adolf-Ernst-Meyer Institut in Hamburg. Sie ist am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf in der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie tätig.

Michaela Schuhmacher ist Fachärztin für psychotherapeutische Medizin und seit 1993 in eigener Praxis niedergelassen.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Einkauf fortsetzen zum Warenkorb