Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Soeben erschienen

Strukturbezogene Psychotherapie (SP)

Leitfaden zur psychodynamischen Therapie struktureller Störungen. Unter Mitarbeit von L. Hauten und J. Ehrenthal

Details

Verlag Schattauer
Auflage/ Erscheinungsjahr 4. aktualisierte u. erw. Aufl. 2020; 12.11.2020
Format 24,6 × 17,2 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Hardcover
Seiten/ Spieldauer 258 Seiten
Abbildungen Mit 2 Abb., 55 Tab.
Gewicht 715
ISBN 9783608400496

Kauf-Optionen

52,00 €


Merkliste

4., aktualisierte und überarbeitete Neuauflage des Manuals aus 11/2020

Zu diesem Manual

Bei der Behandlung von Patienten mit schweren Störungen der Selbststruktur stößt die klassische Psychoanalyse an ihre Grenzen - denn: Strukturgeschädigte Personen sind vielfach kaum zur selbstkritischen Reflexion fähig, sodass die analytische Standardbehandlung mit Deutungen, Übertragung und Gegenübertragung nur wenig Erfolg zeigt.

Hier setzt das wegweisende Konzept von Gerd Rudolf an: Der Therapeut holt den Patienten auf seinem individuellen Strukturniveau ab. Im Vordergrund steht dann die gemeinsame Arbeit mit dem Patienten, um dessen Selbstdefizit zu beheben oder zumindest zu verbessern.

Aus dem Inhalt

  • Strukturelle Störungen und strukturbezogene Psychotherapie
  • Entwicklungspsychologie der Struktur
  • Die Emotionen
  • Strukturelle Störungen
  • Schwierigkeiten der Behandlung struktureller Störungen im psychoanalytischen Rahmen
  • Manual zur strukturbezogenen psychodynamischen Therapie
  • Strukturelle Systematik klinischer Bilder und ihre Behandlung
  • Struktur und strukturelle Störungen: gesellschaftliche Aspekte

Auch die 4. Auflage dieses vor allem für psychodynamisch ausgerichtete Therapeuten zum Standardwerk avancierten Titels profitiert wieder von zahlreichen Anregungen aus der therapeutischen Praxis, berücksichtigt die vielfachen Vernetzungen mit anderen Therapieformen und wurde vor allem im diagnostischen und therapeutischen Teil intensiv überarbeitet.

Über den Autor

Gerd Rudolf, Prof. em. Dr. med., ehem. Ärztlicher Direktor der Psychosomatischen Universitätsklinik Heidelberg, Mitbegründer der OPD und Sprecher der OPD-Achse "Struktur", Arbeitsschwerpunkte: Konzeptbildung, empirische Therapieforschung (psychoanalytische Langzeittherapie), Qualitätssicherung im Bereich der psychodynamischen Psychotherapie.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb