Bestelltelefon: 0800 588 78 30

RAR!

Widmer, Peter (Hg.)

RISS - Zeitschrift für Psychoanalyse

Ausgabe 25 (1994), 9. Jg. - Thema ›Perversionen‹

Details

Verlag RISS-Verlag, Zürich
Auflage/ Erscheinungsjahr 1994
Format 14,8 × 21,0 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Broschiert
Seiten/ Spieldauer 113 Seiten
Reihe RISS, Band 25
ISSN 1019-1976-RISS-25

Kauf-Optionen

29,00 €


Merkliste

Mit Rabatt für Stammkunden

Zu dieser Ausgabe

»Jean-Richard Freymann untersucht den Zusammenhang zwischen Perversion und dem analytischen Akt.
Thanos Lipowatz erläutert Wesen und Funktionen des Phantasmas.
Nicole Kress-Rosen beschäftigt sich mit Fragen, welche die Lektüre von Arbeiten über Transsexualität, insbesondere diejenige Stollers, aufwerfen.

Raymond Borens unterscheidet Perversionen von Neurosen anhand zentraler Themata wie Gesetz, Schuld, Transgression.

Hans-Dieter Gondek bespricht ein Buch, das schon im Titel Philosophie und Perversion in Zusammenhang bringt.« (Aus dem Editorial)

Aus dem Inhalt

  • Jean-Richard Freymann: Der perverse Akt
  • Thanos Lipowatz: Über das Phantasma
  • Nicolle Kress-Rosen: Die weibliche Transexualität
  • Raymond Borens: Der Perverse - Tragik oder Schuld?
  • Hans-Dieter Gondek: Perversion der Philosophie (Buchbesprechung)

Erhaltungszustand

Hier eine frühe, noch im Selbstverlag der Autoren erschienene Themenausgabe als ein annähernd verlagsfrisches Archivexemplar. - Selten.

Lieferbarkeitshinweis

Ab Heft 81 (04/2015) erscheint der RISS in neuer Ausstattung, mit neuer Redaktion und in einem neuen Verlag. Informationen und Aboangebote für den neuen RISS finden sie hier.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb