Bestelltelefon: 0800 588 78 30


Widmer, Peter (Hg.)

RISS-Extra Zeitschrift für Psychoanalyse Freud Lacan

Band 2: Hegel mit Lacan

Details

Verlag Im Selbstverlag der Herausgeber
Auflage/ Erscheinungsjahr 1995
Format Gr.-8°
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Broschiert
Seiten/ Spieldauer 136 Seiten
Reihe RISS-Extra, Band 2
ISBN 978-3-9520593-1-5

Kauf-Optionen


Merkliste

Lieferbarkeit

Derzeit nicht im Bestand

Zu dieser Ausgabe

"[...] "Hegel mit Lacan" lautet der Titel dieses Buches. Es geht also darum, Hegel wiederzuentdecken, mit Lacan neu zu lesen. Eine Ironie steckt darin: Lacan gilt selbst las schwieriger Denker; kann das Unterfangen, die Lektüre einer sehr anspruchsvollen Philosophie mit einem anderen enigmatischen Denken zu befördern, gut gehen? Man könnte glauben, die Fragen und Schwierigkeiten summierten sich, das Buch werde unlesbar. Hier setzt Zizeks didaktische Kunst ein, indem es ihm auf oft unerwartete Weise und mit lohnenden Umwegen gelingt, Bezüge herzustellen, Zusammenhänge ausfindig zu machen, nicht selten mit den verblüffenden Resultat, dass sich das zunächst unverständliche gebende Erklärende und das Erklärungsbedürftige im gegenseitigen Bezug erhellen.[...]" (aus dem Vorwort)

Aus dem Inhalt

  • Die Sackgasse der "repressiven Entsublimierung"
  • Hat das Subjekt eine Ursache?
  • Hegel mit Deleuze
  • Hegel, Lacan, Derrida

Lieferbarkeitshinweis

Ab Heft 81 (04/2015) erscheint der RISS in neuer Ausstattung, mit neuer Redaktion und in einem neuen Verlag. Informationen und Aboangebote für den neuen RISS finden sie hier.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1