Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Rettet das Spiel!

Weil Leben mehr als Funktionieren ist

Details

Verlag btb
Auflage/ Erscheinungsjahr 14.05.2018
Format 18,7 × 11,8 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Paperback
Seiten/ Spieldauer 224 Seiten
Gewicht 210
ISBN 9783442716371

Kauf-Optionen


Merkliste

Gerald Hüther und Christoph Quarch plädieren für die Wiederentdeckung des Spiels in lebendigem Rahmen: für mehr Kreativität und Lebensfreude in Familie, Partnerschaft und Beruf.

Zu diesem Buch

Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt. Was Schiller einst dachte, bestätigt heute die Neurowissenschaft: Im Spiel entfalten Menschen ihre Potenziale, beim Spiel erfahren sie Lebendigkeit. Doch das Spiel ist bedroht – durch seine Kommerzialisierung ebenso wie durch suchterzeugende Online-Spiele. Der Hirnforscher Gerald Hüther und der Philosoph Christoph Quarch wollen sich damit nicht abfinden. Sie erläutern, warum unser Gehirn zur Hochform aufläuft, sobald wir es spielerisch nutzen, erinnern an die Wertschätzung des Spiels in früheren Kulturen und zeigen, welche Spiele dazu angetan sind, Freiräume für Lebensfreude zu öffnen – damit wir unsere spielerische Kreativität nicht verlieren.

Inhalt

Vorspiel: Was wird aus uns, wenn wir aufhören zu spielen ?

Feuerwerk für graue Zellen

  • Die Neurobiologie des Spielens
  • Die befreiende und verbindende Kraft des Spielens
  • Die Spielfreude der Gene
  • Das universelle Prinzip des Lebens
  • Die spielerische Entfaltung von Kreativität
  • Das Gehirn als Organ für spielerische Kokreativität

Das Lächeln des Weisen

  • Zur Philosophie des Spielens
  • Die Spielweisen der alten Mythen
  • Die Spielweisen der antiken Philosophie
  • Die Spielweisen der Neuzeit

Angriff der Spielverderber

  • Wenn das Spielfeld zum Marktplatz wird
  • Die Herkunft des Homo oeconomicus
  • Die Verwechselung von Gewinn machen und gewinnen
  • Das schleichende Gift der Spielsucht
  • Wie Spiele missbraucht werden
  • Die Entzauberung des Zuschauers
  • Der Fluch der Monokulturen

Inseln der Lebendigkeit

  • Zur Phänomenologie des Spielens
  • Wo das Spiel ursprünglich ist
  • Wo wir heute spielen können

Leinen los und auf in die Freiheit!

  • Von der spielerischen Lebenskunst
  • Warum wir eine Kultur spielerischer Lebenskunst brauchen
  • Wie eine spielerische Lebenskunst unseren Alltag schöner werden lässt

Nachspiel auf Erden

  • Was wird aus uns, wenn wir beginnen, den Zauber des Spiels wiederzuentdecken?

Nachspiel im Himmel

Literatur / Anmerkungen.

Aus dem Vorwort der Autoren

"Wir Menschen sind wunderbare Wesen . Wir verfügen über eine Fähigkeit, die uns unglaubliche Möglichkeiten eröffnet: Wir können zeitlebens Neues hinzulernen . Ausgestattet mit lernfähigen Gehirnen sind wir in der Lage, die Welt, in der wir leben, nach unseren eigenen Vorstellungen zu gestalten. Das haben wir getan . Und wie wir das getan haben!

Allmählich jedoch beginnen wir zu erkennen, dass nicht alles, was uns und unseren Vorfahren einmal wünschenswert erschien, uns und unseren Kindern auch wirklich ein gutes und glückliches Leben und Zusammenleben ermöglicht. Manches, was vor wenigen Jahren noch als erstrebenswert galt, bereitet uns zunehmend größere und schwerer zu lösende Probleme. Aber langsam dämmert uns, dass die Fähigkeit, die Welt nach Maßgabe der eigenen Wünsche und Ideen zu gestalten, nicht zwangsläufig von Vorteil ist. Denn dieses wunderbare Gehirn hat als nicht durch genetische Programme konstruiertes Denkorgan auch einen entscheidenden Nachteil : Bei dem, was wir uns damit ausdenken, können wir uns irren. Was wir gestern noch für richtig und wichtig hielten, kann sich morgen schon als fataler Irrtum erweisen . Und allzu oft haben wir in Form von Leid und Elend anschließend einen hohen Preis für diese Irrtümer gezahlt: Angst, Ohnmacht, der Verlust von Lebensfreude. Wir sollten also vorsichtig sein bei der Umsetzung dessen, was uns auf den ersten Blick als wünschenswert oder bisweilen auch alternativlos erscheint. (...)".

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb