Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Respekt, Vertrauen & Liebe

Was Kinder von uns brauchen

Details

Verlag Julius Beltz GmbH & Co. KG
Auflage/ Erscheinungsjahr 08.04.2020
Format 22,1 × 14,2 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Hardcover
Seiten/ Spieldauer 203 Selten
Gewicht 381
ISBN 9783407866301

Kauf-Optionen

18,95 €


Merkliste

Zu diesem Buch

Ob Trotzphasen, Schulstress oder Pubertät: Beziehungen auf Augenhöhe sind der Schlüssel zum Familienglück, auch in schwierigen Zeiten.

Der renommierte dänische Familientherapeut Jesper Juul beschreibt die Essenz seiner jahrelangen Arbeit mit Kindern und ihren Eltern. Anhand zahlreicher Alltagssituationen zeigt er: Alle Klippen im Leben mit Kindern lassen sich leichter bewältigen, wenn gegenseitiger Respekt, Vertrauen und Liebe im Zentrum des Familienlebens stehen. Dieses Buch ist das Vermächtnis Jesper Juuls zur Frage, was in der Erziehung wirklich zählt. Er schafft den Perspektivenwechsel und zeigt: Nicht unseren Kindern mangelt es an Respekt, sondern in vielen Situationen fehlt es uns Erwachsenen, fast immer unbewusst und unbeabsichtigt, an Respekt für unsere Kinder. Wie wir das ändern und wie davon Eltern wie Kinder profitieren, darum geht es in diesem Buch.

Inhalt

1 Erziehen– eine Frage des Respekts

  • Erziehung erzieht nicht
  • Eine neue Form von Beziehung braucht eine neue Sprache
  • Nein sagen dürfen, um ja sagen zu können
  • Empathische Begleitung von klein auf
  • Das eigene Kind kennenlernen
  • Respekt vor Autonomie und Macht vertragen sich nicht
  • Gespräch mit Jesper Juul zum Thema persönliche Verantwortung
  • Gespräch mit Jesper Juul zum Thema Schuldgefühle

2 Vertrauen braucht Dialog

  • »Hier geht es und dort geht es nicht«
  • Gerade Jugendliche brauchen unser Vertrauen
  • Auf das Herz kommt es an
  • Als Eltern einfach mal den Mund halten
  • Wer ist verantwortlich für mein Vertrauen?
  • Gespräch mit Jesper Juul zum Thema Vertrauen
  • Gespräch mit Jesper Juul zum Thema Entscheidungen begründen

3 Liebe und die Sprache des Herzens

  • Zu Hause lebt sich’s besser ohne Pädagogik
  • Liebevoll handeln59Kinder lernen in der Familie, was Liebe ist
  • Die Verantwortung für mein Handeln liegt bei mir
  • Von Piercings und der Macht über das eigene Leben
  • Gespräch mit Jesper Juul zum Thema Kritik an Elternentscheidungen
  • Gespräch mit Jesper Juul zum Thema agressiver Ton von Jugendlichen
  • Gespräch mit Jesper Juul zum Thema Kommunikation mit Kindern

4 Elternliebe ist nicht Aufopferung

  • Was für ein Kind wollen wir?
  • Weniger ist mehr
  • Väter als Liebesminister
  • Gespräch mit Jesper Juul zum Thema in Beziehung kommen mit jedem Geschwisterkind
  • Gespräch mit Jesper Juul zum Thema gerechte Verteilung der Hausarbeit

5 Persönliche Sprache: die Sprache von Respekt, Vertrauen und Liebe

  • In Watte gepackt
  • Dialog ohne echtes Interesse verpufft
  • Wer trifft die Entscheidungen?
  • Fehler sind gut!
  • Das Leben ist mehr als richtig oder falsch
  • Gespräch mit Jesper Juul zum Thema Diskussionen in der Familie
  • Gespräch mit Jesper Juul zum Thema Kinder vor Druck schützen – ja oder nein

6 Respekt vor der Leistung der Kinder

  • Erwachsenenfreie Zonen und erziehungsfreie Zeit
  • Die Grenzen der Kinder respektieren
  • Die Grenze zwischen Stimulation und Überstimulation
  • Die neunte Intelligenz
  • Lernen von der Kompetenz der Kinder
  • Gespräch mit Jesper Juul zum Thema Wie lange dürfen Jugendliche abends wegbleiben?
  • Gespräch mit Jesper Juul zum Thema Früherziehung

7 Gehorsam macht krank

  • Schulen wollen Schüler*innen, nicht Kinder
  • »Ruhe bitte!«
  • Respekt sät Respekt
  • Persönliche Verantwortung als Alternative zu Gehorsam
  • Angst können wir dem Kind einpflanzen, Respekt müssen wir uns verdienen
  • Es geht den Kindern nie besser als den Erwachsenen
  • Mobbing als Führungsproblem
  • Gespräch mit Jesper Juul zum Thema Würde in Lehrer-Eltern-Gesprächen
  • Gespräch mit Jesper Juul zum Thema Jugendliche und Alkohol

8 Schwieriges Verhalten als Einladung sehen

  • Hausaufgaben gehören in die Schule
  • Verantwortliche Führung
  • Fachkompetenz ist auch persönliche Kompetenz
  • Ron und die rosa Stifte
  • Gespräch mit Jesper Juul zum Thema Weinen bei Kleinkindern
  • Gespräch mit Jesper Juul zum Thema Null Bock auf Schule

9 Respekt bedeutet, individuelle Grenzen zu wahren

  • »Wo ist der Respekt unserer Lehrer?«
  • Integrität, Kooperation und Vertrauen
  • Gespräch mit Jesper Juul zum Thema Konsequenz im Umgang mit Kindern in Kita und Schule
  • Gespräch mit Jesper Juul zum Thema Schweigen von Jugendlichen

10 Brief an unsere Kinder

  • Bücher & DVDs
  • Editorische Notiz
  • Danksagung
  • Über Jesper Juul
  • familylab – die familienwerkstatt
  • ddif – Deutsch-Dänisches Institut für Familientherapie und Beratung

Der Autor

Jesper Juul (1948 – 2019) war einer der bedeutendsten und innovativsten Familientherapeuten Europas. Über 40 Jahre lang arbeitete der Däne mit Familien; seine Bücher sind Bestseller und wurden in viele Sprachen übersetzt. Sein »gelassener Optimismus« (Der Spiegel) wurde zu seinem Markenzeichen. Dass Eltern nicht perfekt sein müssen, um ihre Kinder dennoch gut zu erziehen, war seine Botschaft. Seine respektvolle, gleichwürdige Art, mit Menschen umzugehen, ist der Kern seiner Bücher und beeindruckt Fachleute und Eltern immer wieder neu. Er gründete familylab International, das mit Elternkursen und Schulungen in Deutschland (familylab.de gegründet 2006 von Mathias Voelchert), Österreich, der Schweiz und 19 weiteren Ländern in Europa und Übersee aktiv ist. Jesper Juul war Vater eines Sohnes und Großvater zweier Enkelsöhne.

Zum Inhalt

Ob Trotzphasen, Schulstress oder Pubertät: Beziehungen auf Augenhöhe sind der Schlüssel zum Familienglück, auch in schwierigen Zeiten. Der bekannte Familientherapeut Jesper Juul beschreibt die Essenz seiner jahrelangen Arbeit mit Kindern und ihren Eltern. Anhand zahlreicher Alltagssituationen zeigt er: Alle Klippen im Leben mit Kindern lassen sich leichter bewältigen, wenn gegenseitiger Respekt, Vertrauen und Liebe im Zentrum des Familienlebens stehen. Dieses Buch ist das Vermächtnis Jesper Juuls zur Frage, was in der Erziehung wirklich zählt. Er schafft den Perspektivenwechsel und zeigt: Nicht unseren Kindern mangelt es an Respekt, sondern in vielen Situationen fehlt es uns Erwachsenen, fast immer unbewusst und unbeabsichtigt, an Respekt für unsere Kinder. Wie wir das ändern und wie davon Eltern wie Kinder profitieren, darum geht es in diesem Buch.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb