Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Klosinski, Gunther (Hg.)

Pubertätsriten

Äquivalente und Defizite in unserer Gesellschaft

Details

Verlag Verlag Hans Huber
Auflage/ Erscheinungsjahr 1. Auflage 1991
Format 22,4 × 15 × 1,2 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Paperback
Seiten/ Spieldauer 197 Seiten
ISBN 9783456819952

Kauf-Optionen

26,80 €


Merkliste

Mit Rabatt für Stammkunden

Zu diesem Buch

Psychische Auffälligkeiten unserer Jugendlichen - z.B. manche Suizidversuche und Selbstverstümmelungen - wirken nicht selten wie selbst inszenierte «Auto-Initiationen»; Aggressivität in Jugendgruppen zeigt oft Züge ritueller Mutproben.

Fehlt es an gesellschaftlich verankerten und sanktionierten Pubertätsriten? Sind Konfirmation, Pfadfindertum, Jugendweihe etc. als Initiationsäquivalente anzusehen oder sind sie überlebte Relikte einer ehemals reichen Vielfalt gesellschaftlicher Initiationsformen? Was läßt sich aus der Sicht der Volks- und Völkerkunde, der Tiefen- und Entwicklungspsychologie sowie der Sozial- und Religionswissenschaften im Dialog mit der Kinder- und Jugendpsychiatrie
zu diesem Problembereich sagen und was können wir - sowohl für den klinischen Alltag als auch präventiv in der Beratung - fruchtbringend umsetzen?

Ein breit gefächertes Spektrum von interdisziplinären Beiträgen trägt dem notwendigen Zusammenwirken von psychodynamischen, psychosomatischen und soziokulturellen Perspektiven Rechnung.

Das Buch richtet sich an Kinder- und Jugendpsychiater, Psychiater, Psychologen, Psychotherapeuten, Erzieher, Heilpädagogen, Theologen und Pädiater.

Aus dem Inhalt

  • Klosinski, G.: Pubertätsriten - Äquivalente und Defizite in unserer Gesellschaft. Einführende Anmerkungen des Jugendpsychiaters

Historische, religiöse und pädagogische Aspekte

  • Hugger, P.: Pubertätsriten - einst und jetzt - aus der Sicht des Volkskundlers
  • Wegenast, K.: Wie man erwachsen wird. Initiationsriten in der Religion gestern und heute
  • Kleijn-Stangier, C.: Die Geschichte des jungen Parzival als Initiationsweg
  • Herzka, H.S.: Reiferitual zwischen Gott und Gesellschaft - Eine Interpretation der Bar Mizwah
  • Oelkers, J.: Jugendbewegung als Erziehungsform: Historische Anmerkungen

Soziologische, ethnologische und psychologische Aspekte

  • Erdheim, M.: Zur Entritualisierung der Adoleszenz bei beschleunigtem Kulturwandel
  • Flammer, A.: Entwicklungsaufgaben als Rituale? Entwicklungsaufgaben anstelle von Ritualen?
  • Fend, H.: Frühentwicklung in der Adoleszenz und ihre Risiken
  • Fatke, R.: Freundschaft im Jugendalter als Ritus? Empirische und
    theoretische Antworten
  • Baumgardt, U.: Initiationsäquivalente bei weiblichen Jugendlichen?
  • Kast, V.: Initiationsmotive der pubertären Reifung im Märchen

Klinische und therapeutische Aspekte

  • Bürgin, D.: Autoinitiationsversuche--Mangelgeburten aus der Not
  • Schenck, K.: Sozialtherapeutisches Segeln mit dissozialen Jugendlichen: Abenteuerpädagogik oder Initiationsritual?
  • Schwer, R: Schminken und Maskenbilden in ihrer Bedeutung als
    Initiationsäquivalent bei psychisch erkrankten Jugendlichen

Lieferbarkeitshinweis

Bei der SFB als ein ungelesenes Archivexemplar mit minimalen Lagerspuren; beim Verlag vergriffen..

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Einkauf fortsetzen zum Warenkorb