Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Soeben erschienen

Michael Broda; Claudia Dahm-Mory; Christoph Flückiger; Volker Köllner; Henning Schauenburg; Barbara Stein; Silke Wiegand -Grefe; Bettina Wilms; Alexandra Zaby (Hg.)

Psychotherapie im Dialog (PiD)

Ausgabe 2022.2 - Sexualität

Details

Verlag Thieme
Auflage/ Erscheinungsjahr 08.06.2022
Format 28 × 21 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Paperback
Seiten/ Spieldauer 110 Seiten
Abbildungen 25 Illustrationen
ISBN 9783132447127

Kauf-Optionen

Einzelheftpreis

49,00 €


Merkliste

Zu diesem Themenheft

Sexualität als Ressource

Sexualität ist ein wichtiger Lebensbereich aller Menschen – aber wann haben Sie dieses Thema in Ihren therapeutischen Prozessen das letzte Mal aktiv angesprochen? PiD will Sie dazu ermutigen – und richtet in dieser Ausgabe den Fokus nicht auf sexuelle Störungen, sondern auf Sexualität als Ressource, in ihrer unglaublichen Vielfältigkeit. Dabei werden die unterschiedlichsten Aspekte beleuchtet, die mit Sexualität in Zusammenhang stehen, und auch die Schattenseiten nicht ausgeklammert.

Aus dem Inhalt

  • Internet und Sexualität: Positive Auswirkungen der digitalen Multioptionswelt
  • Erotik, Flirten und Sexualität im Therapieraum
  • Trans*? Hinweise zur Psychotherapie bei Transsexualität
  • Geschlechtsdysphorie: 10 Empfehlungen für den Umgang mit Kindern, Jugendlichen und deren Familien
  • „Wenn unsere Tochter sagt, dass Papa eine Vulva hat, dann stimmt das!“ – Interview mit einem Soziologen und Sexualwissenschaftler
  • Polyamorie – mehr als nur Sex mit Vielen
  • Weibliche Sexualität im Alter: Probleme und Behandlungsperspektiven für Frauen in Partnerschaften
  • Sexuelle Fantasien als Gegenstand der Therapie – Landkarten (nicht nur) erotischer Entwicklungsprozesse
  • Unter dem Ladentisch? Vom ressourcenorientierten Umgang mit Pornografie
  • „Ich unterstütze Menschen, ihre Sexualität zu leben“ – Interview mit einer Sexarbeiterin und Sexualtherapeutin
  • Medizinische Soforthilfe nach Vergewaltigung und häuslicher Gewalt
  • Sexueller Missbrauch: Die Perspektive der Betroffenen
  • Psychotherapie im Dialog: Ein Thema - viele Perspektiven.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Einkauf fortsetzen zum Warenkorb