Bestelltelefon: 0800 588 78 30

RAR!


Loy, R. (Hg.)

Psychotherapeutische Zeitfragen

Ein Briefwechsel mit Dr. C. G. Jung

Details

Verlag Franz Deuticke, Leipzig/Wien
Auflage/ Erscheinungsjahr 1914, EA
Format 22 × 14,5 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung OBrosch.
Seiten/ Spieldauer 51 Seiten
SFB Artikelnummer (SFB_ID) SFB-001916_AQ

Kauf-Optionen

64,00 €


Merkliste

Mit Rabatt für Stammkunden

R. Loy war Arzt im Sanatorium L'Abri in Montreux-Territet und machte seine Analyse bei C. G. Jung.

Zu dieser Ausgabe

»Zur Darlegung der Gründe, die diesen Briefwechsel herbeigeführt haben, und der Zwecke, die seine Veröffentlichung verfolgt, mögen einige Worte dienen.

Von Herrn Prof. Forel in die Suggestivtherapie theoretisch und praktisch eingeführt, übte ich dieselbe jahrelang und übe sie noch in geeigneten Fällen. Als ich auf die hohe Bedeutung der grundlegenden psychoanalytischen Arbeiten Freuds aufmerksam wurde, studierte ich dieselben und wagte mich allmählich auch an die Analyse heran. Ich gewann Fühlung mit dem mir räumlich am nächsten gelegenen Zentrum der psychoanalytischen Bestrebungen: Zürich. Doch blieb ich in technischer Hinsicht, der Hauptsache nach, auf mich selbst angewiesen. Daher mußte ich mich, bei manchen Mißerfolgen, fragen, wer oder was daran schuld sei, ich allein, indem ich die „richtige psychoanalytische Methode" nicht anzuwenden wisse, oder etwa die Methode selbst, die nicht überall ausreiche. Namentlich wurde mir die Deutung der Träume häufig zu einem Stein des Anstoßes: ich konnte nicht zur Uberzeugung gelangen, daß es eine allgemein geltende Symbolik gäbe, und daß dieselbe eine ausschließlich sexuelle sei, wie manche Berichte von Psychoanalytikern es behaupten. Ihre Deutungen schienen mir oft den Stempel der Willkürlichkeit an sich zu tragen.« (Aus der Einleitung)

Zum Erhaltungszustand

Im Klassischen Fachantiquariat der SFB das Exemplar in einem sehr guten Gesamtzustand; teilweise noch unbeschnitten; der Einband altersbedingt etwas fleckig und an den Rändern leicht angegriffen; sehr seltenes Exemplar.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Einkauf fortsetzen zum Warenkorb