Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Adler-Corman, Petra; Röpke, Christine; Timmermann, Helene (Hg.)

Psychoanalytische Leitlinien der Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie

Details

Verlag Brandes & Apsel
Auflage/ Erscheinungsjahr 18.04.2018
Format 16,2 × 3,5 × 24,4 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Paperback
Seiten/ Spieldauer 500 Seiten
ISBN 9783955582265

Kauf-Optionen


Merkliste

Zu diesem Buch

Die in diesem Band vorgestellten zehn Leitlinien beschreiben die Essentials psychoanalytischer Therapie mit Kindern und Jugendlichen. Die Autorinnen vermittelt entlang dieser Agenda grundlegendes Wissen rund um`s Thema, vermittelt den aktuellen Stand der Wissenschaft und bieten Handreichungen für die erfolgreiche psychotherapeutische Behandlung von Kindern und Jugendlichen.

Neben der Darstellung der Symptomatik bieten die Leitlinien einen psychoanalytischen Zugang zur Ätiologie und Psychodynamik, differenzierte Hinweise zur Diagnostik sowie Überlegungen zu speziellen Behandlungsschwierigkeiten und -techniken sowie eine Literaturübersicht. Die Diagnostik der OPD KJ-2 ist mitberücksichtigt.

Folgende Leitlinien werden thematisiert

Psychoanalytische Grundbegriffe - mit Beiträgen von Dietmar Borowski, Hans Hopf, Thomas Hüller
Theodor von der Marwitz, Helmut Schäberle

Angst - mit Beiträgen von: Dietmar Borowski, Hans Hopf,Thomas Hüller

Aufmerksamkeits- und Hyperaktivitätsstörungen - mit Beiträgen von:Dietmar Borowski, Gustav Bovensiepen, Frank Dammasch, Hans Hopf, Adelheid Staufenberg, Annette Streeck-Fischer

Depression im Kindes- und Jugendalter - mit Beiträgen von: Petra Adler-Corman, Renate Bossert, Katharina Gräfin Hendrikoff, Thomas Hüller, Gudrun Lüdemann, Christine Röpke

Enkopresis - mit Beiträgen von: Monika Büse-Kastne, Klaus Dillhoff, Ulrike Held

Enuresis - mit Beiträgen von: Hanne Düwell, Rüdiger Haar, Gaby Kalb, Bärbel Neumann

Essstörungen. Zur Diagnostik und Therapie in der analytischen Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie - mit Beiträgen von: Kristiane Göpel, Dietrich Munz, Marieanne Simon, Margareta Zepf

Persönlichkeitsentwicklungsstörung.Narzisstische, Borderline, Antisoziale Persönlichkeitsentwicklungsstörung - mit Beiträgen von: Annette Streeck-Fischer, Hanne Düwell, Walters Bauers, Sabine Siebert

Regulationsstörungen, psychische und psychosomatische Störungen im Säuglings- und frühen Kleinkindalter - mit Beiträgen von: Margarete Berger, Elfriede Freiberger, Barbara von Kalckreuth, Maria Knott, Christiane Wiesler, Eberhard Windaus

Schmerz. Somatoforme Beschwerden und chronischer Schmerz im Kindes- und Jugendalter - mit Beiträgen von: Dietmar Borowski, Thomas Lehmann, Rosemarie Schmitt-Thatenhorst, Isabell Visser-Ondracek

Zwangsstörungen - mit Beiträgen von: Gertraud Bechtler, Anna-Maria Hüls-Wissing, Theo von der Marwitz, Gisela Ripke, Brigitte Rippe, Rosemarie Schmitt-Thatenhorst

Die AutorInnen

Petra Adler-Corman, analytische Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutin (VAKJP/DPG), seit 1998 in eigener Praxis in Düsseldorf niedergelassen. 2. Vorsitzende am Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Düsseldorf, Dozentin und Supervisorin. Arbeitsschwerpunkte: Depressionen im Kindes- und Jugendalter, Säuglings-Kleinkind-Elterntherapie und OPD-KJ.

Christine Röpke, analytische Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutin (VAKJP/D3G), seit 1984 in eigener Praxis in München niedergelassen. Dozentin, Supervisorin, Selbsterfahrungsleiterin an der Akademie für Psychoanalyse in München. Gruppenlehranalytikerin (D3G). Arbeitsschwerpunkte: Depressionen im Kindes- und Jugendalter, Säuglingsbeobachtung, OPD-KJ, Gruppenpsychotherapie und Gruppenselbsterfahrung.

Helene Timmermann, Dr. phil., analytische Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutin, Familientherapeutin, Dipl. Supervisorin (VAKJP, BvPPF, DGSv), seit 1997 Praxis in Hamburg. Dozentin und Supervisorin am Michael-Balint-Institut, Dozentin an der Medical-School-Hamburg. Seit 2017 Vorsitzende der Vereinigung Analytischer Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten in Deutschland (VAKJP). Rrbeitsschwerpunkte: Familien- und Geschwisterbeziehungen, Elternarbeit, transgenerationale Weitergaben, OPD-KJ.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb