Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Psychoanalyse zwischen Archäologie und Architektur

Aktuelle Überlegungen zur klinischen Arbeit mit Grenzfällen

Details

Verlag Psychosozial-Verlag
Auflage/ Erscheinungsjahr 11.2017
Format 21 × 14,8 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Paperback
Seiten/ Spieldauer 225 Seiten
Gewicht 339
Reihe Bibliothek der Psychoanalyse
ISBN 9783837927214

Kauf-Optionen

26,90 €


Merkliste

Zu diesem Reader

Eine fruchtbare Bearbeitung der Gegenübertragung ist in der Therapie mit schwierigen ´Grenzfall`-PatientInnen von zentraler Bedeutung. Diese zu unternehmen führt zusammen und verbindet mit Sinn, was durch Spaltungen zerstückelt in Form von Körperempfindungen oder rohen Affekten auftaucht. Die Autorinnen vermitteln anhand von zahlreichen klinischen Beispielen die Anwendung einer erweiterten Triebtheorie, wie sie von französischen Analytikern wie André Green oder René Roussillon vorgeschlagen wird.

Aus dem Vorwort der Autorinnen

Die Beiträge des Bandes

Einführung

  • Eva Schmid-Gloor: »Die Schöne und das Biest« vor der Urszene. Zur Transformation einer Spracherregung
  • Eva Schmid-Gloor: »Entliehene Schuld« und »falsches Über-Ich«
  • Bérengère de Senarclens: Zur Aktualität der Analität bei Grenzfällen
  • Bérengère de Senarclens: Patienten in Überlebensökonomie
  • Eva Schmid-Gloor: Die Angst vor der Erinnerung – vom Agieren und Wiederholen zur Symbolisierung
  • Bérengère de Senarclens: Eine Fantasie mit Fetisch-Funktion
  • Eva Schmid-Gloor: Die Fantasie des Kerkers – der Kerker der Fantasie. Zur Fetisch-Funktion einer Fantasie
  • Bérengère de Senarclens: Konstruieren rund ums Chaos
  • Bérengère de Senarclens: Auf der Suche nach Sinn – jenseits von Worten
  • Eva Schmid-Gloor: Von Sigmund Freud zu André Green. Zur Implementierung des Narzissmus in eine erweiterte Triebtheorie
  • Bérengère de Senarclens: Zur Aneignung von »Unvergessbarem« ...
  • Eva Schmid-Gloor: Unterschiedliche Ausbildungsmodelle – unterschiedlicher Einfluss auf die Lehranalyse?

Textnachweise

Die Autorinnen

Eva Schmid-Gloor, Psychoanalytikerin (SGPsa/IPA), arbeitet in eigener Praxis in Zürich und ist Ausbildungsanalytikerin der Schweizerischen Gesellschaft für Psychoanalyse sowie Dozentin am Freud-Institut Zürich. Sie hatte diverse Funktionen innerhalb der Schweizerischen Gesellschaft für Psychoanalyse und IPA inne und ist Vizepräsidentin der Europäischen Psychoanalytischen Föderation. (Stand: 2017)

Bérengère de Senarclens arbeitet als Psychoanalytikerin in privater Praxis in Genf und ist Ausbildungsanalytikerin der Schweizerischen Gesellschaft für Psychoanalyse (SGPsa). Sie war als Beraterin an der psychiatrischen Universitätsklinik in Genf sowie in verschiedenen Kommissionen der SGPsa tätig. Als Chair des Liaison Committees der IPA unterstützt sie die türkische Provisional Society »Istanbul Psychoanalytic Association for Training, Research and Development, Psike«. (Stand: 2017)

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb