Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Preistipp!

Kraft, Hartmut (Hg.)

Psychoanalyse, Kunst und Kreativität

Die Entwicklung der analytischen Kunstpsychologie seit Freud

Details

Verlag MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft
Auflage/ Erscheinungsjahr 3. Aufl. 12.2007
Format 24 × 16,5 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Paperback
Seiten/ Spieldauer 304 Seiten
Abbildungen 11 s/w Illustrationen
ISBN 9783939069270

Kauf-Optionen

Vom Verlag preisreduziert

14,95 € statt 34,95 €


Merkliste

Zu diesem Buch

Welchen Beitrag leistet die Psychoanalyse zum Verständnis kreativer Prozesse? Welche Ergänzungen erfahren kunsthistorische Arbeiten durch psychoanalytische Untersuchungen zur Biographik und zur Rezeption von Kunst? Mit den in diesem Reader versammelten Texten von Anton Ehrenzweig bis Heinz Kohut und von Pieter C. Kuiper bis Donald W. Winnicott wird der Weg der analytischen Kunstpsychologie im Anschluss an Sigmund Freud nachgezeichnet. Ein Abriss der Psychoanalyse von den Anfängen bis heute, ein kleines Lexikon der Fachbegriffe sowie Erläuterungen zu jedem einzelnen Beitrag machen das Buch sowohl zu einer fundierten Einführung als auch zu einem Nachschlagewerk. Es richtet sich an Künstler, Kunstwissenschaftler, Kunstpädagogen und -therapeuten, Psychotherapeuten, Psychoanalytiker sowie alle an künstlerischen und psychologischen Fragen Interessierten.

Neu in der 3. Auflage dieses Readers: Die Wurzeln künstlerischer Gestaltung in der individuellen und der kollektiven Urgeschichte; Größenphantasien im kreativen Prozess; Die Verarbeitung traumatischer Erfahrungen im Werk von Niki de Saint Phalle; Transformative Krisen in Leben und Werk von Joseph Beuys.

Inhalt des Bandes

I. Einführung

  • 1 Hartmut Kraft: Dyaden zu dritt: Die (analytisch-) kunstpsychologischen Ansätze
  • 2 Hartmut Kraft: Psychoanalyse – Ein Überblick

II. Psychodynamik der Kreativität

  • 1 Pieter C. Kuiper: Die psychoanalytische Biographie der schöpferischen Persönlichkeit (1966)
  • 2 Donald W. Winnicott: Kreativität und ihre Wurzeln – Das Konzept der Kreativität (EA 1971/1979)
  • 3 Anton Ehrenzweig: Die drei Phasen der Kreativität 3 (EA 1967/1974)
  • 4 Hans Müller-Braunschweig: Aspekte einer psychoanalytischen Kreativitätstheorie (1977)
  • 5 Marshall Bush: Das Formproblem in der psychoanalytischen Kunsttheorie (1967)
  • 6 Pinchas Noy: Die formale Gestaltung in der Kunst: Ein ich-psychologischer Ansatz kreativen Gestaltens (1979)
  • 7 Thomas Auchter: Die Suche nach dem Vorgestern – Trauer und Kreativität (1978)
  • 8 Heinz Kohut: Kreativität (EA 1971/1973)
  • 9 Ludwig Janus: Die Wurzeln künstlerischer Gestaltung in der individuellen und der kollektiven Urgeschichte (2002)
  • 10 Hartmut Kraft: Größenphantasien im kreativen Prozess (1999/2007)

III Bildende Kunst und Psychoanalyse

  • 1 Alfons Reiter: Ernst L. Kirchner - Psychoanalytische Perspektiven der Psychoökonomie seines künstlerischen Schaffens (1980)
  • 2 Udo Rauchfleisch: Versuch eines psychoanalytischen Zugangs zur „Concept Art“ (1980)
  • 3 Maria Kraft; „Ich umarmte die Kunst als meine Erlösung und Notwendigkeit“. Die Verarbeitung traumatischer Erfahrungen im Werk von Niki de Saint Phalle (2007)
  • 4 Hartmut Kraft: „Kunst ist ja Therapie!“ – Transformative Krisen in Leben und Werk von Joseph Beuys (1995/2007)
  • Kleines Lexikon der Fachbegriffe
  • Kurzbiographien der Autoren

Lieferbarkeitshinweis

Bei der SFB verlahsfgrisch und zum Angebotspreis.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Einkauf fortsetzen zum Warenkorb