Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Heidelberg-Mannheim und Heidelberger Institut für Tiefenpsychologie (Hg.)

Psychoanalyse im Widerspruch

Ausgabe 52 (2014 Heft 2) - 25 Jahre Mauerfall

Details

Verlag Psychosozial-Verlag
Auflage/ Erscheinungsjahr 11.2014
Format 14,8 × 21,0 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Broschiert
Seiten/ Spieldauer 146 Seiten
Reihe Psychoanalyse im Widerspruch, Band 52
ISSN 0941-5378_PW_52

Kauf-Optionen

Einzelheft

19,90 €


Merkliste

Aus dem Inhalt

  • Hildgund Schwarz-Köhler: Persönliche Erfahrungen mit der Rückkehr der Psychoanalyse nach Ostdeutschland und mit dem Aufbau des Ausbildungsinstitutes für Psychoanalyse und Psychotherapie in Leipzig
  • Agathe Israel: Krippenerziehung in der DDR. Frühe Kindheit in der staatlichen Institution
  • Gregor Weißflog, Grit Klinitzke & Maya Böhm: Politische Haft in der ehemaligen DDR und ihre gesundheitlichen Folgen
  • Gisela Krauß: DDR-Psychotherapeuten trafen sich in Ost-Berlin
  • Moritz Senarclens de Grancy: Ein Stachel für die Erkenntnis. Zur neuen Hermeneutikdebatte in der Psychoanalyse
  • Andreas Jacke: Romantik und Fetischismus. Die Geheimnisse des Bryan Ferry
  • Gisela Krauß: Barbara: Liebe in Zeiten des Mißtrauens oder:
    Vom Weggehen und Dableiben, 1980, in der DDR
  • Gerhard Schneider: Good bye, Lenin – das verlorene und das wiedergewonnene Objekt. Spaltung und Wiedervereinigung in Wolfgang Beckers Film Good Bye, Lenin!
  • Mirjam Liepmann: Deutschland, bleiche Mutter. Versuch einer Annäherung an die Kriegseltern-Generation

Lieferbarkeitshinweis

"Psychoanalyse im Widerspruch" kann über die SFB auch bequem im Abo bezogen werden. Informationen dazu finden sie hier.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Einkauf fortsetzen zum Warenkorb