Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Döll-Hentschker, Susanne; Gaertner, Birgit (Hg.)

PSYCHE - Zeitschrift für Psychoanalyse und ihre Anwendungen

Ausgabe 9/10 2021 - ›Psychoanalytische Sozialarbeit‹

Details

Verlag Klett-Cotta
Auflage/ Erscheinungsjahr 1. Auflage; 01.09.2021
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Paperback
Seiten/ Spieldauer 256 Seiten
ISBN 9783608973594

Kauf-Optionen

34,00 €


Merkliste

Zu diesem Themenband der PSYCHE

Das traditionell im Herbst erscheinende Doppelheft der PSYCHE ist in diesem Jahr dem Thema »Psychoanalytische Sozialarbeit« gewidmet.

Die Beiträge des Heftes

Editorial

  • Döll-Hentschker, Susanne; Gaertner, Birgit: Zur Aktualität psychoanalytischer Sozialarbeit

Hauptarikel

  • Georg Bruns & Michael Günter: Zur Entstehung, Theorie und Praxis der psychoanalytischen Sozialarbeit
  • Manfred Gerspach: Zur Geschichte und Aktualität der psychoanalytischen Sozialarbeit
  • Stuart Twemlow & Henri Parens: Das Erbe der Psychoanalyse – jenseits der Couch?
  • Hans-Walter Gumbinger: Die Arbeit mit Eltern in der psychoanalytischen Sozialarbeit
  • Martin Feuling: Gegen den Strom. Psychoanalytische Sozialarbeit in der Kinder- und Jugendhilfe
  • Sylvia Künstler: Soziale Arbeit und Psychoanalyse. Das Ineinandergreifen handelnder Hilfen und verstehender Zugänge

FILM-REVUE

  • Ulrich A. Müller: »Vaterseelenallein«. Die Inszenierung des »Systemsprengers« und seine impliziten Verstrickungen zwischen Not, Wut und Trauer

BUCHBESPRECHUNGEN

Füchtner, Hans: Aichhorn, Thomas: August Aichhorn. Pionier der psycho­analytischen Sozialarbeit. Zur Geschichte der Sozialarbeit und Sozialarbeitsforschung, Bd. 1.

Füchtner, Hans: Aichhorn, August: Vorlesungen. Einführung in die Psycho­analyse für Erziehungsberatung und Soziale Arbeit. Hg. von ­Thomas Aichhorn & Karl Fallend.

Füchtner, Hans: Federn, Ernst: Sozialismus, KZ, Psychoanalyse und Sozial­arbeit. Zur Geschichte der Sozialarbeit und Sozialarbeitsforschung, Bd. 2. Hg. von Bernhard Kuschey, Karl Fallend & Klaus Posch.

Maierhof, Gudrun: Dworschak, Rosa: Zur Praxis und Theorie der psychoanalytischen Sozialarbeit. Zur Geschichte der Sozialarbeit und Sozialarbeitsforschung, Bd. 6. Hg. von Thomas Aichhorn, Karl Fallend & Klaus Posch.

Leuzinger-Bohleber, Marianne: Sklarew, Bruce; Twemlow, Stuart W.; Wilkinson, Sallye M.: Analysts in the Trenches: Streets, Schools, War Zones

Winter, Frank: Verein für Psychoanalytische Sozialarbeit: Traumatisierung und Verwahrlosung. Wie kann Psychoanalytische Sozialarbeit helfen?

Witzel, Hauke: Fischer, Beate; Gumbinger, Hans-Walter; Haiber, Ulrich M.; Kuchinke, Thomas
Hilfreiche Beziehungen. Aus der Praxis psychoanalytischer Sozialarbeit

Aus der Verlagsankündigung

Mit einem Blick in verschiedene Länder und unter Rückgriff auf kleine Fallbeispiele beschreiben Georg Bruns und Michael Günter die Entstehung, Theorie und Praxis der Psychoanalytischen Sozialarbeit.

Ausgehend von frühen Entwicklungen in der psychoanalytischen Pädagogik schildert Manfred Gerspach die Geschichte psychoanalytischer Sozialarbeit und zeigt ihre Aktualität auf.

Stuart Twemlow und Henri Parens zeichnen die Geschichte der angewandten Psychoanalyse nach, formulieren Vorschläge für eine »Community Psychoanalysis« mit entsprechend spezialisierter Ausbildung und Validierung und erörtern die Unterschiede zwischen dieser und der klinischen Psychoanalyse.

Aufbauend auf den konzeptionellen Bausteinen einer psychoanalytisch orientierten Familienhilfe gibt Hans-Walter Gumbinger einen Einblick in die konkrete Arbeit mit Eltern.

Am Beispiel eines Falls stellt Martin Feuling praxisorientierte Überlegungen zu Gestaltungen des Settings und der Technik psychoanalytischer Sozialarbeit in der Kinder- und Jugendhilfe an.

Sylvia Künstler zeigt, wie durch die besondere Verbindung der Felder Soziale Arbeit und Psychoanalyse Menschen erreicht werden können, die weder in einer rein psychotherapeutischen Behandlung noch mit den klassischen Arbeitsweisen der Sozialpädagogik begleitet werden können.

Eine Filmrevue von Ulrich A. Müller und zahlreiche Besprechungen von Büchern aus dem Themenbereich runden das Doppelheft ab.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Einkauf fortsetzen zum Warenkorb