Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Primitive Kunst und Psychoanalyse

Eine Studie über die sexuelle Grundlage der Bildenden Künste der Naturvölker. - [Erstausgabe]

Details

Verlag Internationaler Psychoanalytischer Verlag, Leipzig / Wien / Zürich
Auflage/ Erscheinungsjahr 1927
Format 23,4 × 16,4 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung OLwd.
Seiten/ Spieldauer 182 (8) Seiten
Abbildungen 3 Abb. im Text u. 20 ganzseitigen Tafeln
Reihe Imago – Bücher, Band X
SFB Artikelnummer (SFB_ID) SFB-000378_AQ

Kauf-Optionen

90,00 €


Merkliste

Mit Rabatt für Stammkunden

Erste Ausgabe. Grinstein 32835

Kurzinformationen

Eckart von Sydow wirkte zwischen 1933 und 1942 als Kunsthistoriker in Berlin und hat sich intensiv mit dem Expressionismus, der Psychoanalyse, als auch mit der ,Kunst der Primitiven' befasst. Das vorliegende Werk bildet die inhaltlich abgeschlossene Fortsetzung seines Buches ,Die Kunst der Naturvölker und der Vorzeit' (1923). Daß der Autor unter den Analytikern der ersten und zweiten Generation einen Ruf hatte, wird unschwer erkennbar an dem Interesse und der Bereitschaft des Internationalen Psychoanalytischen Verlags, dieses Buch zu publizieren.

Aus dem Inhalt

1. Kapitel: Die Wiedererweckung der primitiven Kunst.

2. Kapitel: Die drei Wege zur Erkenntnis der naturvölkischen Kunst.

3. Kapitel: Die sexuelle Grundlage der Baukunst.

  • a) Vorstufen der Baukunst.
  • b) Baukunst der Wohnungen.
  • c) Das Wesen der naturvölkischen Baukunst.
  • d) Entwicklung der naturvölkischen Baukunst.
  • e) Psychoanalytische Deutung des räumlichen Urbildes.

4. Kapitel: Die sexuelle Grundlage der Plastik.

  • a) Vorstufen der Plastik.
  • b) Formen der Plastik.
  • c) Das Wesen der naturvölkischen Plastik.
  • d) Die Entwicklung der naturvölkischen Plastik.
  • e) Psychoanalytische Deutung des plastischen Urbildes.

5. Kapitel: Die sexuelle Grundlage der zeichnerischen Künste.

  • a) Die Vorstufen.
  • b) Formen der zeichnerischen Künste.
  • c) Das Wesen der naturvölkischen zeichnerischen Künste.
  • d) Die Entwicklungsgeschichte der naturvölkischen zeichnerischen Künste.
  • e) Psychoanalytische Deutung des flächenhaften Urbildes.

6. Kapitel: Lust- und Unlustprinzip in ihrem Verhältnis zum naturvölkischen Kunstwerk.

7. Kapitel: Die Körper-Kunst. Die absichtliche Umformung des menschlichen Körpers.

8. Kapitel: Die geschichtliche Reihenfolge der Künste.

9. Kapitel: Kritik der psychoanalytischen Kunstphilosophie.

  • a) Otto Ranks Kunstphilosophie.
  • b) Primitive und kultivierte Kunst.

10. Kapitel: Schlußbetrachtung. Der Grund des Stillstandes der primitiven Kunst.

11. Kapitel: Zusammenfassung // Verzeichnis der Abb.

Zum Erhaltungszustand

Im Klassischen Fachantiquariat der SFB ein schönes Exemplar in der Premiumvariante des IPV, also in Leinenbindung mit geprägter Titelbeschriftung. Das Buch befindet sich in einer für sein Alter guten bis sehr guten Erhaltung, weist mit nur vergleichsweise geringfügige Gebrauchsspuren und einige kaum sichtbaren kleinen Fleckchen am unteren Rand des vorderen Einbands auf; innen ausnehmend frisch und ohne jede Amerkungen oder Anstreichungen. - In dieser Bindevariante und in dieser Erhaltung selten!

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1