Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Politische Philosophie des Bürgers

Details

Verlag Böhlau Verlag
Auflage/ Erscheinungsjahr 05.07.2013
Format 21,5 × 14,2 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Hardcover
Seiten/ Spieldauer 230 Seiten
Gewicht 402
ISBN 9783205789161

Kauf-Optionen

30,00 €


Merkliste

Zu diesem Buch

Der Bürger wird in der politischen Philosophie als Träger von Rechten und Pflichten diskutiert. Angela Kallhoff führt in diesem Buch klassische Positionen zum Bürgerstatus und aktuelle Debatten zusammen. Ziel ist eine Deutung all jener Elemente des Bürgers, die ihm ein einzigartiges Profil verleihen.

Neben Freiheitsrechten und Gleichheitsansprüchen stehen auch zur Diskussion die Teilhabechancen an der Wirtschaft (Wirtschaftsbürger), die Befähigung zur aktiven Bürgerrolle dank Bildung, Zugehörigkeitskulturen wie zivilgesellschaftliches Engagement und alte und neue Formen des Patriotismus. Schließlich werden Forderungen des Feminismus nach einer expliziten Berücksichtigung der Frau als Bürgerin erörtert und der „Umweltbürger“ diskutiert. Insgesamt ergibt sich ein differenziertes Bild von Teilhabeforderungen und Pflichten sowohl des Bürgers als auch des Staates gegenüber seinen Bürgerinnen und Bürgern.

Die Autorin

Angela Kallhoff ist Univ.-Prof. für Ethik mit dem Schwerpunkt Angewandte Ethik am Institut für Philosophie der Universität Wien. Sie ist auch Leiterin der Forschungsplattform Nano-Normen-Natur. Ihre Forschungsinteressen umfassen die aristotelische Ethik, die Ethik der Natur, die politische Philosophie und die Kriegsethik. (Quelle: Vandenhoeck & Ruprecht Verlag)

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Einkauf fortsetzen zum Warenkorb