Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Monatsangebot - bis 30.11.2020

›Nicht hören, nicht sehen, nicht sprechen‹

Mappe mit drei Original-Lithografien. - Limitierte, nummerierte und vom Künstler jeweils signierte Edition

Details

Auflage/ Erscheinungsjahr 1982
Format Blattgröße: je 65 × 50 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Original-Lithographie
Seiten/ Spieldauer 3 Original-Lithografien
Reihe SFB-Kunstabteilung
SFB Artikelnummer (SFB_ID) GA-PW-021

Kauf-Optionen

3 Originalgrafiken in Mappe

1.200,00 €


Merkliste

Mit Rabatt für Stammkunden

Zu diesem Grafikangebot

  • Titel der Grafik-Serie: ›Nicht hören, nicht sehen, nicht sprechen‹
  • Medium: Leinengebundene Mappe mit drei Original-Lithografien und einem lithografierten Titelblatt, gedruckt auf Rives-Bütten bei Matthieu in Diesldorf /Schweiz.
  • Besonderheit: auf 301 Exemplare, limitiert und vom Künstler nummeriert und handsigniert
  • Bogenformat: je 65,0 x 50,0 cm
  • Erhaltung: Galeriefrische Exemplare

Über den Künstler

Paul Wunderlich, 1927 Eberswalde – 2010 St. Pierre de Vassols. 1947 bis 1951 Studium an der Landeskunstschule Hamburg. 1951 bis 1960 Lehrauftrag an der Hochschule für Bildende Künste, Hamburg. 1961 bis 1963 in Paris. 1963 bis 1968 Professor an der Hochschule für Bildene Künste, Hamburg. Seit 1963 zahlreiche Einzelausstellungen, u.a. Musée des Beaux-Arts, Mons (Belgien). Städtisches Museum, Mannheim. City Art Gallery, Auckland. Minneapolis, Institute of Arts. Kunsthalle Recklinghausen. Kestner-Museum, Hannover. Seibu Museum, Tokio, Palais des Beaux-Arts, Brüssel. Kunsthalle Kiel. Schleswig-Holsteinisches Landesmuseum, Schloss Gottorf. 2007 Eröffnung des Paul Wunderlich-Hauses in Eberswalde. 2008 Paul Wunderlich wird Ehrenbürger der Stadt Eberswalde.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb