Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Balmes, Hans-Jürgen; Bong, Jörg; Mayer, Helmut (Hg.)

Neue Rundschau

Details

Verlag S. FISCHER
Auflage/ Erscheinungsjahr 4 Ausgaben im Jahr
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Broschiert
Seiten/ Spieldauer je Ausgabe ca. 190 Seiten
ISSN 0028-3347

Kauf-Optionen


Merkliste

Zum Konzept

»Eine freie Bühne für das moderne Leben schlagen wir auf. Im Mittelpunkt unserer Bestrebungen soll die Kunst stehen; die neue Kunst, die die Wirklichkeit anschaut und das gegenwärtige Dasein.«

So stand es auf der ersten Seite des 1890 erschienenen ersten Hefts der Freien Bühne für modernes Leben. Die ›neue Kunst‹, das meinte damals nicht zuletzt den Naturalismus, doch waren die Grenzen – ganz wie im Verlagsprogramm Samuel Fischers – nicht eng gezogen. Um die Abgrenzungen zwischen den Lagern sollte sich die Zeitschrift auch unter ihrem neuen Namen, den sie ab 1905 führte, recht wenig kümmern: Die Neue Rundschau wurde schnell zum arrivierten Forum moderner Literatur und Essayistik. Das lässt sich an den Namen der Beiträger ablesen, doch fast ebenso deutlich an dem Umstand, dass die avantgardistischen Bewegungen der Zwischenkriegszeit selten ohne Seitenhieb auf sie auskamen.

Nach 1945 entfielen die Anlässe zu solchen Scharmützeln; die Neue Rundschau hielt ihre Stellung als eine der großen europäischen Kulturzeitschriften. Blättert man in ihren Jahrgängen, sieht man sich einer beeindruckenden Tradition gegenüber, die es fortzusetzen gilt. Zu ihr gehört die Verbindung zwischen Essays und Literatur, zwischen theoretischen Reflexionen und Stücken poetischer Praxis, zwischen den Wissenschaften und den Künsten. Die Neue Rundschau versteht sich als ein Ort intellektueller Debatten, literarischer Neuentdeckungen und Wiedererinnerungen. (Aus dem aktuellen Konzept dieser Zeitschrift)

Schwerpunkte

  • 4/2018:
  • 3/2018: Jenseits der Erzählung. Zum Verhältnis von Literatur und Geschichte
  • 2/2018: Geschichte schreiben
  • 1/2018: Die syrische Revolution: eine Revolution der Medien?
  • 4/2017: »So gut wie möglich Kunst (Literatur) machen, Brigitte, das ist uns aufgetragen« Briefe von Reiner Kunze an Brigitte Reimann
  • 3/2017: Dilettantismus als Strategie
  • 2/2017: Lyrikosmose4
  • 1/2017: Poetische Ornithologie
  • 4/2016: Die schreckliche Schönheit im Innern der Menschen
  • 3/2016: »Dunkle Physis, lichter Kosmos« Friedrich Kittler zum 5. Todestag
  • 2/2016: Why I Hate Poetry - Der neue amerikanische Essay
  • 1/2016: Gegenwart vs. Futur zwei
  • 4/2015: Urheberrecht, Copyright, Künstler
  • 3/2015: Erzählen :: Wissen
  • 2/2015: Briefe von Milena Jesenská aus der Gefangenschaft
  • 1/2015: Gegenwartsliteratur
  • 4:2014: Seit wann gehört uns Griechenland?
  • 3/2014: Finnland
  • 2/2014: László Krasznajorkai
  • 4/2013: Ernst Lubitsch
  • 3/2013: Kroation in der EU
  • 2/2013: Was dringend getan werden muss
  • 1/2013: Lyrikosmose 3

Bezugsinformation

Es erscheinen jährlich vier Ausgaben.

Die Versandkosten sind im Abopreis inbegriffen.

Bei Zeichnung eines Abonnements über die Sigmund Freud Buchhandlung erhalten Sie als »Dankeschön« ein Exemplar des Buches Matejek / Lempa - Behandlungs(T)räume gratis.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb