Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Narzissmuss, Aggression und Selbstzerstörung

Fortschritte in der Diagnose und Behandlung schwerer Persönlichkeitsstörungen

Details

Verlag Klett-Cotta
Auflage/ Erscheinungsjahr 2. Aufl. 2009
Format 23,3 × 16,2 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Gebunden
Seiten/ Spieldauer 370 Seiten
Gewicht 635
ISBN 9783608960099

Kauf-Optionen

45,00 €


Merkliste

Zu diesem Buch

Kernbergs neues Buch vermittelt die aktuellen Befunde über den Ursprung schwerer Persönlichkeitsstörungen und deren Klassifikation, Differentialdiagnose und Behandlung. Spezifische Komplikationen wie Suizidalität und Eßstörungen werden anhand klinischer Fallbeispiele vorgestellt. Der Autor gibt Einblicke in die Methodik, Indikation, aber auch in die Grenzen der übertragungsfokussierten Psychotherapie für diese Patienten. Dem analytisch orientierten Therapeuten bietet die Arbeit gewiss eine gute Unterstützung gerade für die Behamdlung von schwierigen Fällen, die in der Privatpraxis, darüber hinaus in Psychiatrie, Forensik und der Jugendhilfe immer wieder auftreten.

Aus dem Inhalt

TEIL I Psychopathologie

  1. Eine psychoanalytische Theorie der Persönlichkeitsstörungen
  2. Haß als ein Kernaffekt von Aggression
  3. Pathologischer Narzißmus und narzißtische Persönlichkeitsstörung: Theoretischer Hintergrund und diagnostische Klassifizierung
  4. Die Diagnose narzißtischer Pathologie bei Jugendlichen
  5. Perversion, Perversität und Normalität: Diagnostische und therapeutische Überlegungen

TEIL II Psychoanalytische Psychotherapie

  1. Psychoanalyse, psychoanalytische Psychotherapie und stützende Psychotherapie: Eine aktuelle Kontroverse
  2. Psychodynamische Psychotherapie bei Patienten mit Borderline-Persönlichkeitsorganisation: Ein Überblick
  3. Implikationen der psychodynamischen und psychotherapeutischen Arbeit mit psychopathischen, narzißtischen und paranoiden Übertragungen
  4. Eine schwere sexuelle Hemmung bei einem Patienten mit narzißtischer Persönlichkeitsstörung
  5. Akute und chronische Gegenübertragungsreaktione
  6. Omnipotenz in Übertragung und Gegenübertragung
  7. Suizidgefahr bei Patienten mit schweren Persönlichkeitsstörungen: Differentialdiagnose und Behandlung
  8. Behandlungsstrategien für Eßstörungen bei Patienten mit einer Borderline-Persönlichkeitsorganisation
  9. Der Umgang mit Affektstürmen in der psychoanalytischen Psychotherapie von Borderline-Patienten
  10. Die fundamentale Bedeutung von Identität und Identitätsdiffusion im Licht neuerer Forschungsergebnisse

Über den Autor

Otto F. Kernberg, geboren in Österreich, ist Professor für Psychiatrie an der Cornell University und Direktor des Personality Disorders Institute am New York Presbyterian Hospital und gilt als "kompetentester Spezialist für schwere Persönlichkeitsstörungen" (Eva Jaeggi in Psychologie heute). Kernberg war auch langjähriger Vorsitzender der Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung IPA.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb