Bestelltelefon: 0800 588 78 30

► Signierte Vorzugsausgabe


Honnef, Klaus (Hg.)

My Sixties

Limitierte Vorzugsausgabe

Details

Verlag TASCHEN
Auflage/ Erscheinungsjahr 1996
Format 20,5 × 27,0 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Hardcover im Schuber
Seiten/ Spieldauer 80 Seiten
Abbildungen mit zahlreichn, z.T. ganzseitigen Fotos
SFB Artikelnummer (SFB_ID) SFB-006491_Galerie

Kauf-Optionen


Merkliste

Lieferbarkeit

Ausverkauft

Zu dieser Ausgabe

Diese Ausgabe der Art Edition von 1996 zeigt eine Auswahl der beeindruckendsten Schwarzweiß-Fotografien des den Vereinigten Staaten geborenen und seit Jahrzehnten in Deutschland lebenden Will McBride aus den 1960er Jahren.

Editorische Informationen

  • Einmalige, auf lediglich 100 Exemplare limitierte und nummerierte Auflage.
  • Hardcover in einer mit einet Prägung versehenen  Schlagkassette, Format 23 x 30 cm
  • Von Will McBride auf dem Vorsatz signiert und nummeriert.
  • Beigegeben ist ein Silbergelatine-Print im Format 23,5 x 30,5. 

Der Herausgeber in seinem Vorwort

„McBrides Bilder sprechen von gelebten Erfahrungen, von Sehnsüchten und Ängsten, von subjektiven Reaktionen und persönlichen Erlebnissen. Gerade weil sich McBride auf die Innensichten der deutschen Wirklichkeit beschränkte, gelang es ihm, das überzeugende Porträt einer Generation zu entwerfen, ihre Vorstellungen und Wunschbilder sowie ihre verborgene Furcht in ebenso bezwingende wie überzeugende fotografische Bilder zu fassen.“

Klaus Honnef

Der Künstler

Will McBride arbeitet als Fotograf in den Bereichen Reportage, Kunstfotografie und Buchillustration. Er ist auch als Maler und Bildhauer bekannt. McBride wuchs in Chicago auf, besuchte die University of Vermont und dann das Art Institute of Chicago und machte 1953 seinen Abschluss an der Syracuse University. Seit 1955 lebt er in Deutschland, wo er sich als Fotograf 1959 zunächst in Berlin und 1961 dann in München niederließ. 2004 erhielt Will McBride den Erich Salomon Preis, der von der Deutschen Gesellschaft für Fotografie verliehen wird. Seine Arbeiten sind neben anderen europäischen Zeitschriften in Twen erschienen. Bis zu seinem Tod im Jahr 2015 lebte McBride wieder in Berlin und widmete sich zunehmend auch der Malerei.

Der Herausgeber

Klaus Honnef ist Honorarprofessor für Fototheorie an der Kunsthochschule Kassel. Er war Mitorganisator der documenta 5 und der documenta 6 in Kassel und hat mehr als 500 Ausstellungen weltweit kuratiert. Er ist Verfasser zahlreicher Fachbücher, darunter die bei TASCHEN erschienenen Kunst der Gegenwart, Andy Warhol und Pop Art.

Die SFB-Kunstabteilung verfügt aktuell über verschiedene, von Will McBride signierte Photoabzüge aus seiner letzten Schaffensperiode, die er für gute Freunde hergestellt hatte. Bitte fragen Sie bei Interesse.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb