Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Bott-Spillius, Elizabeth (Hg.)

Melanie Klein Heute. Entwicklungen in Theorie und Praxis

Band 2: Anwendungen

Details

Verlag Klett-Cotta
Auflage/ Erscheinungsjahr 4. Aufl. 12.2019
Format 21,5 × 13,7 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Hardcover
Seiten/ Spieldauer 409 Seiten
Gewicht 529
ISBN 9783608982329

Kauf-Optionen

49,00 €


Merkliste

Zu diesem Band

Der zweite Band von »Melanie Klein Heute« fügt den Beiträgen des Anfangsbandes, der die Weiterentwicklungen der Theorien Melanie Kleins durch ihre Schüler und Nachfolger behandelt, eine Aufsatzsammlung zur Anwendung der theoretischen Konzepte in der Praxis hinzu.

Falldarstellungen aus der Behandlung von Erwachsenen und Kindern vermitteln anschaulich und lebendig die Kleinianische Praxis von Analyse und Therapie.

Aus dem Inhalt

  • Elizabeth Bott Spillius: Allgemeine Einführung

Entwicklungen der Technik

  1. Wilfrd R. Bion: Anmerkungen zu Erinnerung und Wunsch
  2. Roger Money-Kyrle: Normale Gegenübertragung und mögliche
    Abweichungen
  3. Irma Brenman Pick: Durcharbeiten in der Gegenübertragung
  4. Betty Joseph: Der unzugängliche Patient
  5. Betty Joseph: Übertragung- Die Gesamtsituation
  6. Ruth Riesenberg Malcolm: Deutung: Die Vergangenheit in der Gegenwart

Klinische Beiträge zur Psychoanalyse Erwachsener

  1. Hanna Segal: Aspekte der Analyse eines schizophrenen Patienten
  2. Ruth Riesenberg Malcolm: Der Spiegel: die perverse Sexualphantasie einer Frau, betrachtet als Abwehr eines psychotischen Zusammenbruchs
  3. Edna O'Shaughnessy: Durchsprechen und Durcharbeiten

Die Psychoanalyse von Kindern

  1. Martha Harris: Depression und die depressive Position bei einem
    heranwachsenden Jungen
  2. Esther Bick: Kinderanalyse heute
  3. Edna O'Shaughnessy: W. R. Bions Theorie des Denkens und neue Techniken der Kinderanalyse
  4. Edna O'Shaughnessy: Der unsichtbare Ödipuskomplex
  5. Terttu Eskalinen de Folch: Kommunikation und Behälter-Funktion in der Kinderanalyse: Zur Frage des Abschlusses

Die Anwendung Kleinianischer Konzepte auf andere Arbeitsbereiche

  1. Elliott Jaques: Der Tod und die Krise der Lebensmitte
  2. Hanna Segal: Wahn und künstlerische Kreativität: Betrachtungen über William Goldings Roman "Der Turm der Kathedrale"
  3. Elizabeth Bott Spillius: Psychoanalyse und Zeremonie
  4. lsabel Menzies Lyth: Eine psychoanalytische Betrachtung sozialer Institutionen

Über die Herausgeberin

Elizabeth Bott Spillius ist Lehranalytikerin der Britischen Psychoanalytischen Gesellschaft mit eigener Praxis in London. Außerdem ist sie Mitglied des Melanie Klein Trusts.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb