Bestelltelefon: 0800 588 78 30


Sagert, Dietrich (Hg.)

Mein Gott!

Details

Verlag Matthes & Seitz Berlin
Auflage/ Erscheinungsjahr 16.06.2021
Format 18 × 9,5 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Paperback
Seiten/ Spieldauer 64 Seiten
Gewicht 115
Reihe Fröhliche Wissenschaft
ISBN 9783751805001

Kauf-Optionen

10,00 €


Merkliste

Zu diesem Buch

»Mein Gott!«: Ohne besonders aufzufallen, findet sich dieser Ausruf im gängigen Wortschatz von Gläubigen, ebenso wie von Agnostikern und Atheisten.

Doch was bringt dieses gewohnheitsmäßige Adressieren einer höchsten Macht, der sich im Alltag die wenigsten unterwerfen, mit sich? An wen wendet man sich, wenn man »Mein Gott!« ausruft? Denken wir dabei überhaupt an Gott? Denken wir überhaupt an irgendjemanden? In seiner feinen, von Meister Eckhart inspirierten Meditation umkreist Jean-Luc Nancy das Adressaten und Anrufungsverhältnis von Mensch und höchstem Wesen, in dem sich der Mensch stets zur Möglichkeit Gottes macht und sich so gleichermaßen von ihm löst. So verliert »Mein Gott« all seine Charakteristika eines Wesens, Konzepts oder Seins und wird zu etwas Unnennbarem, das im Erstaunen oder im Schaudern, bei einer Bewunderung oder einer Bedrückung doch immer wieder angepeilt wird. Gott mag tot sein, doch in dieser Anrufung bleibt eine Denkunterbrechung aufbewahrt, in der unsere intimste und ärmste Wahrheit noch einen Platz findet.

Über den Autor

Jean-Luc Nancy zählt zu den bedeutendsten Denkern der Gegenwart. Sein vielfältiges Werk umfasst Arbeiten zur Ontologie der Gemeinschaft, Studien zur Metamorphose des Sinns und zu den Künsten, Abhandlungen zur Bildtheorie, aber auch zu politischen und religiösen Aspekten im Kontext aktueller Entwicklungen. Zahlreiche seiner Werke sind bereits auf Deutsch erschienen, zuletzt »Äquivalenz der Katastrophen«, »Die Anbetung. Dekonstruktion des Christentums 2«, »Hegel. Die spekulative Anmerkung. Die Unruhe des Negativen«.

Der Herausgeber

Dietrich Sagert, 1963 in Waren/Müritz geboren, ist Kulturwissenschaftler sowie Theaterregisseur und promovierte über Andrej Tarkowskij. Nach Theaterarbeiten u. a. in Paris und Luxemburg ist er derzeit als Referent für Redekunst /Rhetorik am Zentrum für evangelische Gottesdienst- und Predigtkultur in Wittenberg tätig. Sagert lebt in Berlin.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Einkauf fortsetzen zum Warenkorb