Bestelltelefon: 0800 588 78 30


Peglau, Andreas (Hg.)

Massenpsychologie des Faschismus

Zur Sexualökonomie der politischen Reaktion und zur proletarischen Sexualpolitik. Der Originaltext von 1933. (Neuausgabe)

Details

Verlag Psychosozial-Verlag
Auflage/ Erscheinungsjahr 01.2020
Format 21 × 14,8 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Paperback
Seiten/ Spieldauer 288 Seiten
Gewicht 420
Reihe Bibliothek der Psychoanalyse
ISBN 9783837929409

Kauf-Optionen

32,90 €


Merkliste

Zu dieser Ausgabe

Reichs Massenpsychologie ist eine tiefgründige Untersuchung der psychosozialen Hintergründe des deutschen und internationalen Faschismus und zugleich ein außergewöhnlicher Zeitzeugenbericht. Der Originaltext von 1933 erscheint hier ergänzt um das Nachwort der zweiten Auflage von 1934 sowie einem Glossar und einer biografisch-zeitgeschichtlichen Einordnung von Andreas Peglau. Die Originalausgabe wurde 1935 verboten, gemeinsam mit einer Vielzahl an Schriften zur politischen Psychologie.

"Dem Berliner Psychoanalytiker und Autor (" ") Andreas Peglau verdanken wir die Kenntnis über das Vorhandensein einer sog. "Tarnschrift-Ausgabe" dieses Buches. Unter Tarnschriften sind Buchausgaben, Broschüren u. ä. zu verstehen, die insbesonder in Zeiten von Zensur, Verfolgung und Publikationsverboten im Untergrund entstanden sind und die im wahrsten Sinn des Wortes in unverfänglichem Gewand, also unter unproblematisch klingenden Titeln und fingierten Autorennamen gedruckt und in Umlauf gebracht wurden.Tatsächlich fanden sich hinter den unverfänglichen Covern und Titeln dann die eigentlichen Titel verbotener Autoren, Gruppen und Parteien.

Im Fall von Reichs Massenpsychologie des Faschismus erschien die Tarnausgabe in einem fiktiven Marburger Verlag unter dem anrührenden Titel "Mystische Erhenung. Ein Buch für junge Männer", verfasst von einem Pastor Friedrich Traub. Andreas Peglau in seinem Blog dazu: "Deutsche Leserinnen und Leser, die Ende 1933 oder später Mystische Erhebung. Ein Buch für junge Männer von Pastor Friedrich Traub aufschlugen, hatten fürs erste keinen Anlass, sich zu wundern: ein Kirchenvertreter mehr, der dem NS-Regime huldigte. Hieß es doch gleich zu Beginn: „Mit starker Hand hat der Nationalsozialismus unter Gottes Führung Materialismus und Bolschewismus, Individualismus und Liberalismus, überhaupt alles undeutsche und unchristliche aus unserm öffentlichen Leben hinweggefegt.“ Brachen sie die Lektüre an dieser Stelle ab und verzichteten auf weitere Nachforschung, dürften sie keinen Grund gesehen haben, warum sie der Besitz dieser Schrift gefährden könnte. Bei genauerer Betrachtung wären sie jedoch zu einem ganz anderen Resultat gekommen. (...)"

Erst nach einigen Seiten und nach und nach werden in den beschaulichen Text die eigentlich zu transportierenden Originaltexte Wilhelm Reichs eingefügt, eingebettet.

Andreas Peglau, der im Besitz des aktuell einzigen verfügbaren Exemplars dieser Tarnschrift war, hat dieses der Collection of The International Psychoanalytic University Berlin zur Verfügung gestellt, die es als eine pdf-Datei online stellte."

Nachzulesen auf: https://archive.org/details/Traub_1933_Erhebung

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb