Bestelltelefon: 0800 588 78 30

12.2021, vorbestellbar


Ermann, Michael (Hg.)

Langzeitfolgen familiärer Gewalterfahrung

Zur Therapie und Prävention körperlicher, psychischer und psychosomatischer Erkrankungen

Details

Verlag Kohlhammer
Auflage/ Erscheinungsjahr 30.06.2020
Format 17 × 4,8 × 23,6 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Paperback
Seiten/ Spieldauer 180 Seiten
Reihe Lindauer Beiträge zur Psychotherapie und Psychosomatik
ISBN 9783170224841

Kauf-Optionen

25,00 €


Merkliste

Lieferbarkeit

vorbestellbar

Zu diesem Band der Reihe

Dysfunktionale Paar- und Familienstrukturen können zu Gewalt von Eltern an ihren Kindern und damit zu frühen Traumata führen. Diese erhöhen die Vulnerabilität für psychische und auch körperliche Erkrankungen. Die Autoren geben einen Überblick über die neueren Forschungsergebnisse und stellen die neurobiologischen und entwicklungspsychologischen Mechanismen dar, durch die es zu lebenslangen Folgen kommen kann. Verdeutlicht werden sie am Beispiel verschiedener Schmerzerkrankungen sowie depressiver und Persönlichkeitsstörungen.

Die Autoren

Professor Dr. med. Ulrich T. Egle ist Ärztlicher Direktor der Psychosomatischen Klinik Kinzigtal in Gengenbach und Vorsitzender der Interdisziplinären Gesellschaft für Psychosomatische Schmerztherapie (IGPS).

Professor Dr. med. Ralf Nickel ist Direktor der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Dr. Horst-Schmidt-Kliniken Wiesbaden.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb