Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Felixberger, Peter; Nassehi, Armin (Hg.)

KURSBUCH

Band 185 - Fremd sein!

Details

Verlag Sven Murmann Verlagsgesellschaft
Auflage/ Erscheinungsjahr 01.03.2016
Format 22,5 × 14,3 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Paperback
Seiten/ Spieldauer 200 Seiten
Reihe KURSBUCH, Band 185
ISBN 9783946514008

Kauf-Optionen

Einzelheft

19,00 €


Merkliste

»Wir bleiben uns stets fremd, weil wir nicht in den Kopf der anderen hineinschauen können.« Armin Nassehi

Zu diesem Band

Kein Fremder. Nirgends.
Fremd zu sein, kann Segen und Fluch bedeuten. Es ist ein Segen, weil wir Individualität nur ausleben können, wenn wir fremd bleiben und in Ruhe gelassen werden können. Es ist ein Fluch, weil der Fremde nicht dazugehört und gerne für alles Schlechte verantwortlich gemacht wird. Ebenso paradox kommt der Rekurs aufs Fremde daher, weil wir oftmals in unseren Vorurteilen allzu viel über den Fremden wissen oder zu wissen glauben, sodass wir uns dabei erwischen, dass uns das vermeintlich Fremde oft vertrauter ist als das Eigene. Sich selbst kennenzulernen, bedeutet zudem, das eigene Fremde zu entdecken, zuzulassen und einzubeziehen. Im Prozess der Selbsterkenntnis wird aus dem Paradoxon von Fremd und Eigen eine Transgression vom Eigenen zum Fremden.

In der Spannung dieser Fragen bewegt sich das 185. Kursbuch. Es fremdelt gewissermaßen damit, sich auf die klare Unterscheidung von Eigenem und Fremdem verlassen zu können. Vor allem in Bezug auf Flucht und Migration.

Aus dem Inhalt

  • Julia Kristeva: Was ist ein Fremder?
  • Alfred Hackensberger: Hidschra oder die Auswanderung in die Fremde
  • Naika Foroutan: Wie lange bleibt man ein Fremder?
  • Bilal Tanweer: Schwänzer
  • Mita Banerjee: Der Fall des weißen Riesen
  • Florian Beaudenon: Fremde Augenblicke
  • Alan Posener: Der Jude als Fremder
  • Armin Nassehi: Vertraute Fremde
  • Wolfgang Schmidbauer: Fremd bleiben dürfen
  • Thomas Krön, Pascal Berger: Moderner Terrorismus

Über die Herausgeber

Peter Felixberger ist nicht nur Herausgeber des Kursbuchs, zudem ist er Programmleiter beim Hamburger Murmann Verlag, bei dem inzwischen die Traditionszeitschrift ein Unterkommen gefunden hat. (Zuletzt verlegt bei Rowohlt und dann im Verlag der Die Zeit.); zudem ist Felixberger ein gefragter Publizist. Seine Bücher erschienen bei Hanser, Campus, Passagen und Murmann. Dort auch sein letztes: `Wie gerecht ist die Gerechtigkeit?´

Armin Nassehi ist Soziologieprofessor an der Ludwig-Maximilians-Universität in München, Herausgeber des Kursbuchs und einer der wichtigen Public Intellectuals in diesem Land. Im Murmann Verlag veröffentlichte er unter anderem `Mit dem Taxi durch die Gesellschaft´ und `Die letzte Stunde der Wahrheit´.

Lieferbarkeitshinweis

Das "KURSBUCH" kann über die SFB auch bequem im Abo bezogen werden. Informationen dazu finden sie hier.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb