Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Kino unter Druck

Filmkultur hinter dem Eisernen Vorhang

Details

Verlag Alexander
Auflage/ Erscheinungsjahr 02.06.2021
Format 19,5 × 12,5 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Paperback
Seiten/ Spieldauer 160 Seiten
Abbildungen sw-Abbildungen
Gewicht 190
ISBN 9783895815485

Kauf-Optionen

16,90 €


Merkliste

Zu diesem Buch

Der Regisseur Dominik Graf und die Filmwissenschaftlerin Lisa Gotto widmen sich der Frage, wie Restriktionen und Regelungsdruck die Filmkultur beeinflussen. Der osteuropäische Film aus der Zeit des »Kalten Kriegs« spielt dabei eine herausragende Rolle. Im Fokus stehen ausgewählte Filme aus der ehemaligen CSSR sowie aus Ungarn und Polen, die aus Sicht der Autor*innen zu den schönsten und klügsten der Welt gehören. Warum ist es notwendig, diese Filme wiederzuentdecken? Wie konnten Filmemacher*innen wie Zbynek Brynych, Vera Chytilová, Judit Elek, Agnieszka Holland, Márta Mészáros, Andrzej Wajda oder Krzystof Zanussi unter Zensurbedingungen solche künstlerischen Höhen erreichen? Und wie lässt sich Film an den Grenzhütern der Regelungsbetriebe vorbeischleusen?

»Unser Kino war ein Versuch, mit dem Publikum über die Köpfe der Machthaber hinweg zu kommunizieren. Im Nachhinein mag dies absurd erscheinen, schließlich war der Produzent der kommunistische Staat. trotzdem gelang diese Kommunikation, denn die Zensur jagt die Worte, aber das Kino spricht mit Bildern, und Bilder verstand das Publikum zu deuten.« (Andrzej Wajda)

Inhalt

  • Vorbemerkung
    Zu diesem Buch
  • Lisa Gotto/Dominik Graf: Film-Kultur-Zensur.
    Das osteuropäische Kino hinter dem Eisernen Vorhang und die deutsche Filmtechnokratie
    Einleitung

    Filmessays
  • Dominik Graf: Der letzte Fiebertraum des polnischen Ulanen
    Lotna von Andrzej Wajda, Polen 1959
  • Lisa Gotto: Ein Jahr geht schnell vorbei
    Ein Sack voller Flöhe von Veˇra Chytilová, CSSR 1962
  • Lisa Gotto: Vervielfachungen
    Von etwas anderem von Veˇra Chytilová, CˇSSR 1963
  • Dominik Graf: Ein wundersam fröhlicher tschechischer Herr
    Der fünfte Reiter ist die Angst von Zbyneˇk Brynych, CSSR 1965
  • Lisa Gotto: Kreise ziehen
    Das Mädchen von Márta Mészáros, Ungarn 1968
  • Dominik Graf: Man muss auch ein bisschen leben
    Illumination von Krzysztof Zanussi, Polen 1973
  • Dominik Graf: Brynych Village
    Yellow He (Folge 30 der Serie Derrick) von Zbyneˇk Brynych, BRD 1977
  • Lisa Gotto: Ubi lex, ibi poena
    Provinzschauspieler von Agnieszka Holland, Polen 1979
  • Lisa Gotto: Alles zwingt zum Sehen
    Vielleicht morgen von Judit Elek, Ungarn 1979
  • Dominik Graf: Die Frauen sind ein einsames Heer
    Das ungarische Kino vor fünfzig Jahren
  • Lisa Gotto: Im Hinterhof der Solidarität
    Eine alleinstehende Frau von Agnieszka Holland, Polen 1981
  • Lisa Gotto: Familienähnlichkeiten
    Tagebuch für meine Kinder von Márta Mészáros, Ungarn 1982
  • Lisa Gotto: Pandemie ohne Masken
    Sommer der Leidenschaft von Judit Elek, Ungarn 1984
  • Dominik Graf: Polnische Geschichte, immer wieder neu erzählt
    Zum achtzigsten Geburtstag von Andrzej Wajda
  • Dominik Graf: Die Nacht ist lang
    Das Massaker von Katyn von Andrzej Wajda, Polen 2007
  • Dominik Graf: Schlingpflanzen
    Der Kalmus von Andrzej Wajda, Polen 2009
  • Filmographie
  • Textnachweise

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Einkauf fortsetzen zum Warenkorb