Bestelltelefon: 0800 588 78 30

von Klitzing, Kai; Günter, Michael (Hg.)

Kinderanalyse

Ausgabe 2020.1 - Trauma im Erleben von Kindern und Jugendlichen (Teil 2)

Details

Verlag Klett-Cotta
Auflage/ Erscheinungsjahr 2020
Format Gr.-8°
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Paperback
Seiten/ Spieldauer ca. 120 Seiten
Reihe Kinderanalyse
ISSN 0942-6051_1_2020

Kauf-Optionen


Merkliste

Zu diesem Themenheft

In diesem Themenheft der KINDERANALYSE mit Vorträgen des 7. Kinder- und Jugendpsychiatrischen Symposiums 2018 in Wien wird die generationsübergreifende Bedeutung von Traumata der Kindheit diskutiert: wie sehr beeinflussen Traumata aus der Kindheit die Elternschaft und die Entwicklung der Triangulierung.

Einerseits geht es um die praktische Anwendung von psychoanalytischer Therapie im Dienste des Kinderschutzes, andererseits darum, Eltern darin zu befähigen, ihre Elternfunktion zu erkennen und anzunehmen. Sie sollen dazu befähigt werden Zusammenhänge zwischen den Erfahrungen in ihrer Kindheit und der Beziehungsdynamik mit ihrem eigenen Kind herzustellen.

In der Ausgabe für das I. Quartal  2020 der Zeitschrift KINDERANALYSE erwarten Sie u. a. die folgenden Beiträge:

  • Sabine Fiala-Preinsperger: Editorial
  • Erika Kittler: Zwischen Eltern und Kindern – wenn die Gegenwart den Blick auf die Vergangenheit verstellt
  • Sabine Götz: Kommentar zum Beitrag von Erika Kittler: »Zwischen Eltern und Kindern«
  • Bernhard Schwaiger: Diskurs und Pathologie
  • Egon Garstick: Traumatisierte Söhne werden Väter
  • Sabine Fiala-Preinsperger: Koreferat zu Egon Garstick »Traumatisierte Söhne werden Väter«

Bezugshinweis

Diese Zeitschrift kann über die SFB auch im Abonnement bezogen werden. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Einkauf fortsetzen zum Warenkorb