Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Ebrecht-Laermann, Angelika; Löchel, Elfriede; Nissen, Bernd; Picht, Johannes (Hg.)

Jahrbuch der Psychoanalyse

* Beiträge zur Theorie, Praxis und Geschichte - Die Reihe im ABONNEMENT - *

Details

Verlag frommann-holzboog
Auflage/ Erscheinungsjahr 2 Ausgaben im Jahr
Format 14,7 × 20,8 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Paperback
Seiten/ Spieldauer je Ausgabe ca. 270 Seiten
Reihe Jahrbuch der Psychoanalyse
ISSN 0075-2363

Kauf-Optionen

Abonnement (für DGPT-Mitglieder) je Bd

48,00 € statt 58,00 €


Merkliste

Zum Konzept der Reihe

Das Jahrbuch der Psychoanalyse wurde 1960 als wissenschaftliches Publikations- und Diskussionsorgan der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung gegründet. Ziel war zunächst, die psychoanalytische Forschung und Behandlung, die durch den nationalsozialistischen Zivilisationsbruch schwere Einbußen erlitten hatte, so weit möglich, aus dem Exil zurückzuholen, wiederzubeleben und die Möglichkeit ihrer Entwicklung zu verbessern.

Ohne Bindung an eine Schulrichtung liegt dem ›Jahrbuch‹ die Idee der Optionalität jeder Deutung zugrunde, die durch Methodentreue vor Beliebigkeit geschützt ist. Diese Idee gilt für alle Rubriken des »Jahrbuches«: die klinische Praxis, die klinische Theorie sowie die angewandte Psychoanalyse. Außerdem steht sie hinter der langen Tradition der Übersetzungen der vorveröffentlichten Vorträge zu den Internationalen psychoanalytischen Kongressen und der Publikation der jährlichen Karl-Abraham- und Wolfgang-Loch-Vorlesung. Das ›Jahrbuch‹ rückt die psychoanalytisch-methodischen Essentials als Bedingung zur Entfaltung des Erfahrungs- und Anwendungsreichtums der Psychoanalyse ins Zentrum und sucht den Anschluß an die internationale Diskussion zu befördern.

Das von den neuen Herausgebern eingeführte peer-reviewing dient der Auswahl und Verbesserung der Einsendungen. Die regelmäßige Herausgabe von Themenbänden stellt an die Redaktion und den Verlag die Herausforderung, ein Rahmenthema umfassend unter verschiedenen Gesichtspunkten in den wissenschaftlichen Diskurs des Fachgebietes einbringen zu können. Abgerundet wird das Profil des »Jahrbuches« durch die »Beihefte«, in denen einschlägige Monographien erscheinen.

Bezugsinformation

Es erscheinen zwei Ausgaben jährlich.

Die Bände 14 - 44 (mit Ausnahme der Bände 13, 20 und 21) sind zum reduzierten Preis von 18,- € über die SFB zu beziehen.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Passendes

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb