Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Freud, Sigmund (Hg.)

Internationale Zeitschrift für Ärztliche Psychoanalyse II. Jahrgang 1914, Heft 5

Offizielles Organ der Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung

Details

Verlag Hugo Heller
Auflage/ Erscheinungsjahr September 1914
Format 18 × 26 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung broschiert
Seiten/ Spieldauer 63 Seiten (419 - 482)
Reihe Internationale Zeitschrift für Ärztliche Psychoanalyse, Band II.5
SFB Artikelnummer (SFB_ID) AQ-15-011-001

Kauf-Optionen

60,00 €


Merkliste

Mit Rabatt für Stammkunden

Zu dieser Zeitschrift

»Die neue Zeitschrift die Prof. Sigm. Freud an Stelle des „Zentralblatt für Psychoanalyse" nunmehr herausgibt und zu welcher nahezu alle Mitarbeiter des Zentralblattes übergegangen sind, wird dieselben Absichten verrfolgen wie das Zentralblatt, solange dieses von Prof. Freud herausgegeben wurde. Sie wird sich bemühen, dem Anfänger durch didaktische Aufsätze eine Einführung in das Wesen und die Übung der Psychoanalyse zu geben; sie wird den Vorgeschrittenen Gelegenheit zum Austausch ihrer Erfahrungen bieten und sie durch Kritiken und Referate fortlaufend von der Entwicklung der jungen Wissenschaft unterrichten.

Die neue Zeitschrift wird ebenso wie das „Zentralblatt", dessen Werk sie fortsetzt, Originalarbeiten zum Abdruck bringen, von denen eine Erweiterung unserer psychoanalytischen Erkenntnisse zu erwarten ist, und Mitteilungen, durch welche die bekannten Lehren erläutert und bestätigt werden sollen.

Die Veröffentlichung umfangreicher dokumentarischer Arbeiten und die Diskussion der noch strittigen schwierigen Probleme der Psychoanalyse bleibt nach wie vor dem „Jahrbuch für psychoanalytische und psycho-pathologische Forschungen, redigiert von C. G. Jung", überlassen, während die Anwendung der Psychoanalyse auf die Geisteswissenschaften der von Dr. Bank und Dr. Sachs redigierten „Imago" vorbehalten ist.« (Redaktion und Verlag)

Aus dem Inhalt

  • Dr. M. Weissfeld: Über die Umwandlungen des Affektlebens
  • A. Stärcke: Rechts und links in der Wahnidee
  • Dr. Karl Landauer: Spontanheilung einer Katatonie

Zum Erhaltungszustand

Hier die seltene Zeitschrift in einem Originalheft als ein noch unbeschnittenes Exemplar; innen frisch und offenbar ungelesen; der empfindliche Broschureinband auf der Frontseite mit der Spur eines Poststempels und an den Rändern licht- und altersbeding geringfügig nachgedunkelt.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb