Bestelltelefon: 0800 588 78 30

Mauss-Hanke, Angela (Hg.)

Internationale Psychoanalyse

Ausgewählte Beiträge aus dem »International Journal of Psychoanalysis«, Band 07 (2012)

Details

Verlag Psychosozial-Verlag
Auflage/ Erscheinungsjahr 2012
Format 21,0 × 14,8 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Paperback
Seiten/ Spieldauer 292 Seiten
Gewicht 444
Reihe Internationale Psychoanalyse , Band 7
ISBN 978-3-8379-2160-1

Kauf-Optionen

Einzelband

32,90 €


Merkliste

Zu diesem Band

Das International Journal of Psychoanalysis, gegründet 1920 von Ernest Jones, ist eine der ältesten Zeitschriften der Psychoanalyse überhaupt und stellt heute mit seinem internationalen Konzept das Flagschiff psychoanalytischer Periodica dar. Aus dem reichen Fundus alljährlich dort veröffenrlichter Originalbeiträge bieten die seit 2006 erscheinenden Auswahlbändegen interessierten Psychoanalytikern die jeweils besten Beiträge eines Jahrgangs in guter Übersetzung an. Mithin eine praktische und zeitressourcensparende Möglichkeit, sich über die aktuellen Entwicklungen und Diskussionsstände in der Community auf dem Laufenden zu halten. Mit Blick auf die rapide sinkende Zahl von Buchübersetzungen im psychoanalytischen Feld aus dem angelsächsischen Sprachraum ins Deutesche stellt dieses seinerzeit im Verlag Edition diskord begründete Projekt eine um so wichtigere Möglichkeit des wissenschaftlichen Austausches dar.

Aus dem Inhalt

  • Marie-Thérèse Khair Badawi: Wenn Krieg das Setting angreift und die Übertragung sich wehrt
  • Elena Molinari: Von einem Raum in den anderen. Über die Beziehung zwischen Kinder- und Erwachsenenanalyse - eine wechselseitige Kontamination
  • Elias M. da Rocha Barros / Elizabeth L. da Rocha Barros: Überlegungen zu den klinischen Implikationen des Symbolismus
  • Rachel B. Blass: Über die Unmittelbarkeit unbewusster Wahrheit. Betty Josephs »Hier und Jetzt« verstehen durch den Vergleich mit anderen Sichtweisen des »Hier und Jetzt« außerhalb und innerhalb Kleinianischen Denkens
  • Adeline Fohn / Susann Heenen-Wolff: Das Schicksal eines nicht anerkannten Traumas. Die Dimension der Nachträglichkeit bei während des Krieges in Belgien versteckten jüdischen Kindern
  • Claudia Subic-Wrana / Manfred E. Beutel / David A.S. Garfield / Richard D. Lane: Ebenen des emotionalen Gewahrseins. Ein Modell der Konzeptualisierung und Messung emotionszentrierter struktureller Veränderung
  • Otto F. Kernberg: Psychoanalyse und Universität. Eine schwierige Beziehung
  • Rachel B. Blass: Einführung zu Rudi Vermotes »Zur Bedeutung von Bions Spätwerk für die analytische Theorie und Praxis«
  • Rudi Vermote: Zur Bedeutung von Bions Spätwerk für die analytische Theorie und Praxis
  • David Taylor: Kommentar zu Rudi Vermotes »Zur Bedeutung von Bions Spätwerk für die analytische Theorie und Praxis«
  • Rudi Vermote: Erwiderung auf David Taylor

Über die Herausgeberin

Angela Mauss-Hanke ist Psychoanalytikerin (DPV, DGPT), Gruppenlehranalytikerin (DAGG), analytische Kinder- und Jugendlichentherapeutin, Lehrtherapeutin, Dozentin und Supervisorin (PTG) in eigener Praxis bei München.

Bezugshinweis

Diese Reihe kann bei der SFB zur Fortsetzung bestellt werden. Der Preis ist dann um ca. 20% günstiger und der Versand erfolgt portofrei. Der rückwirkende Bezug zum Vorzugspreis ist in diesem Fall nicht möglich. Mehr Informationen dazu finden sie hier.

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb