Bestelltelefon: 0800 588 78 30

RAR!

Zweite, Armin; Doris Krystof; Reinhard Spieler (Hg.)

Ich ist etwas Anderes.

Kunst am Ende des 20. Jahrhunderts (Leinenkachierte Premiumausgabe)

Details

Verlag DuMont Buchverlag
Auflage/ Erscheinungsjahr 2000, EA
Format 30,8 × 23,2 × 3,4 cm
Einbandart/ Medium/ Ausstattung Leinwand mit Schutzumschlag
Seiten/ Spieldauer 336 Seiten
Abbildungen Mit 200 SW- u. 240 Farbabbildungen
SFB Artikelnummer (SFB_ID) 3770150414

Kauf-Optionen

78,00 €


Merkliste

Mit Rabatt für Stammkunden

Der zur gleichnamigen Ausstellung der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf vom 19. Februar bis 18. Juni 2000 bei Dumont erschienene Begleitband.

Zu diesem Band

Die Frage »Was ist das Ich?« stellt sich am Ende des 20. Jahrhunderts eindringlicher als je zuvor. Überall werden Zweifel laut an der Vorstellung eines stabilen, sich selbst gewissen Ego. Nicht zuletzt die von Gentechnik und Cyberspace aufgehobenen Schranken haben zu einer radikalen Verschärfung der Identitätsproblematik geführt, die sich auch im Ästhetischen niederschlägt.

Bei der Fragestellung der Ausstellung geht es weniger um Innerlichkeit oder selbstbezügliche Monologe als um Spiegelungen und Auflösungen im Doppelgänger, um multiplizierte und manipulierte Identitäten. Gezeigt wurden in der Ausstellung 30 markante künstlerische Positionen von den späten 60er bis zu den ausgehenden 90er Jahren, die das Ich und Formen seiner Inszenierung aus künstlertischer Perspektive thematisieren.

Erhaltungszustand

Im Fachantiquariat der SFB der begehrte Ausstellungsband in der inzwischen enorm seltenen Leinwandausgabe mit dem Schutzumschlag als ein gut bis sehr gut erhaltenes antiquarisches Exemplar; ohne Anstreichungen, Anmerkung o. ä. - Begehrt und selten!

Rezensionen

Sie sind eingeladen, Ihre Meinung zum Buch, durchaus auch eine vollständige Rezension, an dieser Stelle zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen.

  • 1

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

weiterstöbern zum Warenkorb